Zurück

Der Tierheim-Blog

13.08.2017

 

Die kleine Málaga hat nicht überlebt. Auch ihr Bruder Julisch ist gestorben. Beide waren frohe kleine Hunde, verspielt, vergnügt und plötzlich war es vorbei. 

 

 

Die 3 erwachsenen Hunde Brandy, Fina und Cidera blieben gesund. Es war sehr traurig anzusehen, wie in dem quirligen Zwinger sich keiner regte. Langsam kehrte wieder Leben ein, erstes Spielen, erstes freudiges Begrüßen. Inzwischen sind Prosecco, Sherry, Penedes wieder am zunehmen, Padova und Marsala auf einem guten Weg. Auch spielen sie wieder miteinander und mit den Großen. Jura und Solera sind noch nicht wieder richtig auf den Beinen, mal geht es ihnen besser, dann wieder etwas schlechter. Jura zeigt sich schon gesellig, ist aber noch sehr angeschlagen. Solera ist noch deutlich reduzierter.
 
 

Kommentare:

Am 13.08.2017 schrieb Tania:
Ach, das ist nur traurig......was für ein ungerechtes Schicksal.......Einfach nur gemein......Ich schliesse mich Ingeborg an und muss erstmal heulen....RiP
Am 13.08.2017 schrieb Ingeborg M.:
Allen, die es GsD geschafft haben, wünsche ich von ganzem Herzen baldige und komnplette Genesung.
Am 13.08.2017 schrieb Ingeborg M.:
Julisch und Malaga, ich sehe euch noch aus den Käfigen steigen voller Erwartung und ich kann meine Tränen nicht zurückhalten. Es sollte so anders sein, aber das Schicksal ist manchmal unberechenbar und gemein..... rockt nun die Bude hinter dem Regenbogen.

Kommentar schreiben

08.08.2017

hier mal wieder ein update darüber, was in den letzten wochen so geschehen ist -

 

leider hat auch heditta es nicht geschafft...

ihr erinnert euch an die undefinierte krankheit, an der schon lamya starb - heditta hat echt gekämpft, war aber am ende ihrer kräfte + offensichtlich versagte dann noch ihre leber...

auf die blutergebnisse warten wir heute noch -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

auch rosalia starb...am donnerstag...sie hat die narkose nach der kastra nicht überstanden...

 

zu beiden ´fällen´ finde ich kaum worte - ich bin traurig + mal wieder völlig hoffnungslos, daß sich unsere medizinische lage hier jemals soweit entwickeln  wird, daß wir sie akzeptieren können -

 

rest in peace, mädels - es sollte völlig anders laufen für euch...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

da ich so gar nicht in erzählstimmung gerate, dafür aber den ehrgeiz entwickelt habe, jedem hund ein video in sein profil zu setzen, zeige ich euch meine clipsammlung der vergangenen wochen - es sind auch alle neuen hunde vertreten, sie sind auch schon online, so daß ihr worte + ein paar fotos unter den futterpatenschaften http://www.freundeskreis-bp.de/futter.php in ihren profilen finden könnt -

 

besuch hatten wir + der war echt gut; eva, eine junge frau aus bayern, war für eine woche hier + eine echte bereicherung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://youtu.be/_3OvN7ffaxA  eva, sehr cool, daß du hier warst - wir freuen uns auf ein wiedersehen! :)

 

 

eine junge frau aus indien hat im rahmen eines sozialprojektes gute zwei wochen täglich 4 stunden bei uns verbracht + sich unter anderem plato gewidmet, der diese form der aufmerksamkeit sichtlich genoß + sich von seiner allerbesten seite zeigte -

plato http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=4794 ist ein supertoller hund, wenn er nicht im tierheim im zwinger in gruppenhaltung leben muß - vielen dank, nil!

https://youtu.be/mHw_OpHmkMo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die neuen hunde:

https://youtu.be/GHwu3x3l4zg

https://youtu.be/5KzbBeaYKsI

https://youtu.be/3aZ_7v6Nlyw

https://youtu.be/RJ4jbkBzPjA

https://youtu.be/pfB_3jAKtgs

https://youtu.be/dWA8NgVzGDw

https://youtu.be/xutWoTWI7mk

https://youtu.be/9SLDHpUVuRs

 

 

von jabali konnte ich leider noch keinen clip machen, da sie sehr schnell an parvo erkrankte, zwar überlebte + wieder gut dabei ist, nun aber noch in der ´ausscheider-quarantäne´ ist, die nicht alle betreten dürfen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ein im nachhinein trauriger einzug war der, der 12 hunde einer privat-eskalierten hundehaltung

https://youtu.be/lvCAkQqIZrk

https://youtu.be/k9sAErtNeMI

alle tauten sehr schnell auf + gediehen, seitdem sie ihre ganzen parasiten los waren - sehr kurze zeit später aber hatten sich die ersten mit parvo infiziert, mittlerweile sind alle 9 welpen erkrankt -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

so fröhlich sie kamen, so traurig schauen sie nun drein...

angesichts dieses ausmaßs an virenausscheidung haben wir uns wieder für strikte arbeitsteilung + ein-mensch-versorgung entschieden, was bedeutet, daß meli die komplette versorgung sowohl medizinisch als auch futter- + säuberungsmäßig übernommen hat - je nach schwere des verlaufs sind einzelne entweder in der praxis in den quarantäneboxen untergebracht oder in ihrer gruppe im zwinger draußen - es ist ein 24-stunden-job + reibt sehr auf -

 

 

 

 

 

 

 

 

so siehts aktuell mit den umbauarbeiten aus https://youtu.be/SSq6A6Jg2rE   https://youtu.be/CCKrval-jhI

+ so bei den nachbarn auf der müllkippe https://youtu.be/vezAXse3dq0

+ so die meiste zeit bei uns hier - die funktion der kamera heißt ´videotagebuch´ + befindet sich in der probierphase https://youtu.be/OgzfSsHdfKM

 

wir sind echt froh über all die sonnensegel, die wir in diesem jahr bekommen haben - danke nochmal an alle, die welche gespendet haben + an peet, die in der mitte des sommers noch flott so einige organisierte + uns zukommen ließ!

wir haben in diesem jahr echt aufrüsten müssen, was sonnenschutz angeht, grad für die großen zwinger reichte eins gar nicht mehr bei der dauerhitze -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das hier ist auch in der probierphase, es ist sichtschutz, der an zwei schnüren gespannt ist + wie ein rollo verschiebbar - das könnte echt der hit sein, sollte sich das bewähren -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ wer möchte, hier noch eine menge mehr an bewegten bilder -

https://youtu.be/lDRDqpcPbj8

https://youtu.be/IYLUPDy196E

https://youtu.be/tH-vJOnB7RE

https://youtu.be/3pvEwTaPyS8

https://youtu.be/fCI5l9ym2pM

https://youtu.be/jPQ4dL1US-w

https://youtu.be/TTghg7LAKdI

https://youtu.be/vN8K43l5-38

https://youtu.be/_X0YnpKUmKg

https://youtu.be/dNDaRiUZzwM


Kommentare:

Am 10.08.2017 schrieb Gundula:
Hallo Ihr Schätze ich drück allen ganz doll die Daumen.Ich hab da mal eine Frage habt ihr gar keine möglichkeit einen Bluttest zu machen?

@gundula: es gibt die möglichkeit, doch müssen wir den ergebnissen meistens ewig lang hinterlaufen + wenn wir sie dann mal haben, sind sie oft nicht vollständig +/oder zweifelhaft -
Am 10.08.2017 schrieb Charlotte:
Dieser ewige Kampf - und ihr nehmt euch die Zeit, Videos zu machen und uns zu zeigen. Tausend Dank! So leben wir ein wenig mit, und wir können uns vorstellen, wie schwer euch manches fallen muss. Weiter viel Kraft!
Am 09.08.2017 schrieb Ingeborg M.:
Möge Meli durch eine ganze Schar von Schutzengeln unterstützt werden, dass Marsala, Padova, Malaga und Jura ihre schwere Erkrankung überstehen.
Ich schicke meine ganze positive Energie, unterstützt von 4 dauerhaft brennenden Kerzen.
Am 09.08.2017 schrieb Ingeborg M.:
Ich schaue mir auch immer alle Videos mit Begeisterung an.
Am 09.08.2017 schrieb Nadine:
Ich finde das eine Super Idee mit den Videos! So sieht man die Hunde mehr ihn ihrem Verhalten und könnte so die Vermittlung verstärken. Habe mir alle Videos mit Begeisterung angeschaut.

Kommentar schreiben

07.08.2017

Fina, Brandy und Cidera geht es gut und Prosecco ist auf einem guten Weg. Malaga hab ich scharf im Auge, ich bin mir nicht sicher ob sie schon safe ist. Der Rest ist krank und keinem geht es auch nur einigermaßen. Die ganze Zeit war es sehr heiss, seit gestern Abend regnet es, ich hoffe, das hilft ein wenig. Ich falle im alltäglichen Geschehen nahezu komplett aus, da ich nur noch mit Spritzen, Infusionen, Desinfektion und Co beschäftigt bin. Eine unglaubliche Menge an Spritzen, Nadeln, Medikamente und Handschuhe ist bereits verbraucht. Ich bin froh, dass der Nachschub an Antikörpern direkt erfolgte. Wir können alle Daumendrücker gebrauchen! 


Kommentare:

Am 07.08.2017 schrieb Tania:
Ich drücke auch....so doll ich kann....
Am 07.08.2017 schrieb Ingeborg M.:
Auch meine Daumen sind gedrückt. Ich wollte, ich könnte mehr tun.
Am 07.08.2017 schrieb Charlotte:
Oh nein, das ist furchtbar - und zu all der Arbeit die psychische Belastung. Die Daumen werden natürlich gedrückt, ich wünsche allen viel Glück und hoffe, dass ihr euch bald einmal selber erholen könnt.

Kommentar schreiben

02.08.2017

Da ich mich um die Parvofälle kümmere halte ich mich aus den gesunden Welpengruppen raus. Nun habe ich unsere neue Großfamilie kennengelernt, bestehend aus 3 jungen erwachsenen Hunden und 9 Welpen. Wir wurden angerufen, die Situation Zuhause würde eskalieren, angefangen hatte es mit einer Hündin, inzwischen habe man 5 Erwachsene und eben 9 Welpen, das Ganze innerhalb von 3 Jahren. Sabine und Mesi fuhren hin, vor Aufnahme erhielten sie erstmal Entwurmung und Entflohung, die Kleinen kratzten sich unentwegt und hatten bereits lichtes Fell vor lauter Flöhen. 2 Hunde wollte die Familie behalten, die Notwendigkeit zur Kastration brauchte man nicht mehr extra erklären. 12 Hunde kamen ins Tierheim, wurden nochmal entwurmt, Montag sollten sie geimpft werden, 2 Tage zuvor erkrankte der erste an Parvo. Prosecco hat es voll erwischt, Malaga hat sich bereits wieder erholt. Bei der aktuell herrschenden Hitze ist es wirklich schwer einzuschätzen wie es denn den Kleinen geht und wenn man sie nicht kennt wird es doppelt schwer. Solera zum Beispiel will morgens um 7 einfach noch nichts von einem wissen, dafür rennt sie zur heissesten Zeit am Tag fröhlich durch die Gegend. Julisch dagegen ist ab 11 Uhr zu nichts zu bewegen, um 8 Uhr am Abend kommt wieder Leben in den Kerl. Jura rennt, hüpft und springt bis in den Nachmittag, dann streckt sie die Hitze nieder. Gestern dürften es so 40 Grad gewesen sein, vielleicht auch mehr. In meinem Zimmer waren es gestern abends 30,6. Da hat man nicht wirklich Lust noch irgendwas zu tun, Glotze an und hoffen, dass der Schlaf einen mitnimmt. 

links Brandy

Jura

Marsala

links Fina

Sherry und Julisch

 

 

links Cidera

 

Padova

 

 

Penedes und Malaga

 

         Prosecco als er noch gesund war und Solera

 

 

 

 


Kommentare:

Am 06.08.2017 schrieb Ingeborg M.:
OmG, lese gerade Britta's Mitteilung, dass alle 9 Welpen an Parvo erkrankt sind.
Ich brenne für jeden eine Kerze und schicke euch meine gesamte positive Energie!!!:love: :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love:
Am 03.08.2017 schrieb Christa:
Einer hübscher als der Andere. In D hätten sie eine reelle Chance auf ein langes gesundes Leben und ein schönes Zuhause innerhalb kürzester Zeit.
Ich hoffe, sie kommen durch. Wünsche euch viel Kraft weiterhin.
Am 02.08.2017 schrieb Caroline:
Ich gehe gerne auf Eure Seite und finde es einfach toll wie Ihr Euch um die Hunde kümmert, Respekt!
PS: wir haben auch 2 Rumänen vom Tierschutz

Kommentar schreiben

13.07.2017

auch in diesem jahr können wir uns wahrlich nicht über den sommer beklagen, einzig die fast täglichen unwetter sind neu + verursachen kurzfristig chaos im tierheim – gestern waren furkan + hogan viele stunden verschwunden, sie waren durch ein nicht repariertes loch im zaun nach hinten auf die renaturierte müllkippe geflüchtet – da wir bei diesen langjährigen tierheimbewohnern gehofft haben, daß sie ihren weg zurück finden wollen, haben wir eine tür im tierheim aufgelassen + so fanden sich die beiden im abstand von ein paar stunden nacheinander wieder ein + standen vor ihrem zwinger, in dem sie schon aufgeregt erwartet wurden – sehr rührend...

 

die tage sind meistens sehr heiß bis hin zu drückend - schatten + reichlich kühles wasser sind aktuell die hauptbedürfnisse der hunde -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dann kommt irgendwann so eine front aufgezogen - man sieht sie schon von weitem kommen, manchmal löst sie sich auch auf, oftmals halt nicht + dann sieht es so aus:

https://youtu.be/euZN2Lb-XpE

danach klärt es sich eigentlich immer wieder auf + wir können unsere gummistiefel wieder ausziehen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

die umbauten im tierheim gehen weiter voran - hier der aktuelle stand von draußen, drinnen gehts erst weiter, wenn das abgeschlossen ist -

https://youtu.be/PhbIAsDpYXU

 

dann stelle ich mal all die neuen hunde vor - leider fange ich mit traurigen nachrichten an, denn parvo ist wieder thema hier...

 

die kleine tundra brachte die krankheit mit + verstarb wirklich umgehend daran; am zweiten tag hier erkrankte sie + zwei tage später war sie schon tot...

so hatten wir kaum zeit, sie überhaupt kennenzulernen - fröhlich kam sie auf jeden fall hier an + folgte uns auf schritt + tritt, wenn wir sie besuchten -

natürlich wissen wir wie immer nicht, wo sie genau herkommt + ob da noch andere hunde erkankt sind -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

in tundras gruppe lebt auch kuba, die die nächste erkankte ist - bei ihr ist noch alles drin; wie immer können wir nicht den hauch einer prognose abgeben - parvo ist unberechenbar...hier sind daumen + viel positive energie gefragt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die sava, links + der somso, rechts - leben ebenfalls in der gruppe, bislang sind sie unauffällig -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

lamya, links + heddita, rechts -

beide sind negativ auf parvo getestet, bluttests für in frage kommende infektionskrankheiten laufen + wie so oft dauert es lang, bis wir die ergebnisse bekommen + können so nur auf verdacht behandeln - für lamya hat es schon zu lang gedauert - sie starb heute....

6 weitere welpen leben in ihrer gruppe, bislang sind sie unauffällig - hier seht ihr sie + wisst, was ihr für sie tun könnt!

https://youtu.be/p6x4fF-LfAY

 

 

 

 

 

 

 

 

 

momentan kommen welpen über welpen hier an, die meistens am gefährdetsten sind, sich anzustecken - wir versuchen alles, was möglich ist, um die ausbreitung zu verhindern, wünschen aber wirklich jedem hund, er möge aktuell nicht zu uns kommen...

hier ist eine 8 köpfige welpenschar, sie kamen ohne mutter, sind mittlerweile schon einen guten monat hier + haben sich von kümmerlichen angsthasen https://youtu.be/8RBJyTdiuuM zu propperen draufgängern  entwickeln können - trotzdem sind sie noch nicht safe, das sind sie erst zwei wochen nach ihrer zweiten kombiimpfung, womit sie auch ausreisefähig sind - bei der gruppe dauert das zb noch noch locker 6 wochen - https://youtu.be/h7LYX9gT85I

 

 

die wlaschna + die ofje -

sind zwei miniwesen, maximal 5 wochen alt - die beiden kamen ohne mum + waren erstmal völlig verloren hier - mittlerweile haben sie sich gut eingefunden + sind für ihre verhältnisse schon ganz lustig unterwegs - wlaschna hat heute abend nicht essen wollen + sich untypisch zurückgezogen - ihr parvotest war negativ...

https://youtu.be/IPp-9iOmSvU

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

seit drei tagen lebt auch der ozman bei den beiden - sie bilden vom alter + von der größe eine liga + ergänzen sich schön -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der atari -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ sein bruder roy -

beide sind noch sehr skeptisch + scheinen den kontakt zu menschen nicht gewohnt zu sein -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die hanadi -

ist die ´berüchtigte´ mutter unserer letzten bärchen - sergio, haifa, nementoma + poker - die hündin, die so schwer zu fangen war + schon für reichlich nachwuchs in der kaufland-gegend gesorgt hat -

wie auch immer sie nun eingefangen wurde, sie ist nun kastriert + hat einen großen teil ihrer skepsis ablegen können - noch immer ist sie auf der hut, aber lang nicht mehr so wie zu anfang -

hier ein video der gruppe hanadi, atari, roy + rhonin (der ist angebunden, weil er mehr als zugänglich ist...in sachen leckerlies könnte man auch sagen, er ist oberaufdringlichgrenzenlos...)

https://youtu.be/qaozJa3Ng4U

 

 

 

 

 

 

 

 

die civetta -

kam als völliger filzknäuel + entpuppte sich dann als dürres, kleines etwas, das erstmal zeit brauchte, um mit all dem licht in den augen klarzukommen...

civetta ist ein selbstbewußtes madämchen mit einer gehörigen portion charme -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der tahatan -

ist ein kleiner, supernetter kerl - sowohl mit mensch wie mit hund - er geht top an der leine, möchte uns menschen gefallen + ist lebensfreude pur -

https://www.youtube.com/watch?v=415YL_5lPP4&feature=youtu.be

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die yamka -

ist eine dezent-freundliche junge hündin von zierlicher statur -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der konrad -

hat unseren blutdruck mal wieder in die höhe schießen lassen - vor wut auf die menschen, die solche tiere züchten - selbst wenn 70% aller menschen, die mit solcher art hunden zusammen leben, sich gut um sie kümmern + auf ihr haarkleid achten, bleiben noch die 30, die sie dazu zwingen, in so einen zustand leben zu müssen...

es hat einige zeit gedauert (+ wir sind heute noch nicht fertig mit ihm), bis wir das gröbste abgeschnitten hatten - ein unglaublicher gestank tat sich unter den drecklocks auf -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

je mehr wir von ihm abschnitten, desto deutlicher wurde, daß konrad ein sehr alter hund ist -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sehr viel hunger hat konrad mitgebracht - hält man ihm was essbares vor die nase, folgt er einem so ungefähr überall hin - ansonsten ist er wenig erbaut von menschlichen kontaktaufnahme-versuchen + zeigt einem auch umgehend die paar zähne, die ihm noch verblieben sind...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mittlerweile lebt konrad bei uns am haus -

es war uns schon vorher klar, daß er völlig verpeilt + zutiefst eigen ist...weitergehend wurde ein herzproblem festgestellt, so daß wir ihn nun auf seine pillen einstellen müssen - so macht er hier seinen brödler-turn, ist in die alte logan-ecke neben dem blauen haus gezogen + vergisst manchmal, wie nochmal der weg von a nach b war...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die imari -

ist eine skeptische hündin, die vorerst lieber auf abstand bleibt - leckerlies aus der hand sind machbar, aber mit langem hals + sprungbereit -

drei kids hatte sie im gepäck, die sie echt gut hingekriegt hat -

https://youtu.be/WSCLf79-Xtw

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die shaggy -

ist ca ein halbes jahr jung + sah schlimm aus https://youtu.be/X01_9rfKqaM

mal wieder ein typischer fall von fortgeschrittener demox - in der regel bekommt man das schnell in den griff + so siehts bislang auch bei shaggy aus; all die offenen + entzündeten stellen sind mittlerweile verheilt, ihre haut wird langsam wieder haut + sehr bald werden die ersten kleinen haare sprießen...

shaggy ist ein sehr aufgeschlossener + anhänglicher teenie -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die maali -

ist ein klein wenig älter als shaggy + von ähnlichem naturell; sehr aufgeschlossen, anhänglich + unternehmungslustig -

maali + shaggy sind mittlerweile gut befreundet + da shaggy nun auch in der lage ist, spielen zu können - sind sie sehr sweet anzuschauen, die beiden - hab leider keine clip von ihnen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die maria -

wurde von einer frau zu uns gebracht, die maria seit ein paar wochen futter an ihren aufenthaltsort, den waldrand, brachte - sie fand maria eines tage einfach bewegungsunfähig vor -

maria konnte sich tatsächlich nicht bewegen, ihre beine waren nicht in der lage, sie zu tragen, ihre ballen zeigten kein schmerzempfinden - geistig war sie voll dabei + körperlich völlig unversehrt - sie hatte allerdings über stunden in der prallen sonne gelegen + stand kurz vor einem sonnenstich -

eine diagnose haben wir letztendlich nicht, maria läuft heute wieder völlig normal, es ging einfach von tag zu tag mehr + besser - meli hat recherchiert, eine zeckenlähmung kommt in frage, denn tatsächlich hatte maria ein paar zecken, was ja hier bei uns sehr außergewöhnlich ist -

however - maria ist eine kleine + lustige hündin mittleren alters, etwas speziell ist sie schon + nicht 100% sicher im umgang mit menschen -

https://youtu.be/Jt3fcme_aCc

 

 

 

 

 

 

 

 

die hadewina -

ist auch marke speziell - sie ist zwar interessiert an uns, aber eher in opportunischter weise - so leckerliemäßig - ansonsten traut sie uns vorerst noch nicht besonders über den weg + zeigt das auch deutlich mit lefzen + zähnen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die pippoca -

ist eine unaufdringlich- aufgeschlossene junge hündin - sie ist es offensichtlich nicht gewohnt, daß man sich für sie interessiert, freut sich aber sehr darüber -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der fridor + der sorbas -

sehen hier kumpeliger aus, als sie sind - fridor steht ganz schön unter sorbas´ pantoffel...

sorbas ist ein sehr aufgeschlossener kerl, der viel von sich hält + vermutlich schon mit menschen zusammen gelebt hat - 

fridor ist mit menschen eher ungeübt + hatte wohl generell noch nicht so viel gelegenheit im leben, sich zu entfalten -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das sind bernadette + bernadette -

der mensch bernadette ist unsere neue welpenbeauftragte, baby-bernadette wurde einer frau in den garten gelegt - sie hatte grad mal die augen geöffnet, ist klar, was das heißt, gell...bottletime...zum glück bot sich bernadette an, die kleine über nacht mit zu sich zu nehmen + so konnten wir uns tag + nacht teilen - zum weiteren glück wurde ein paar stunden später noch der bruder gebracht, der von einer anderen frau in einem anderen garten entdeckt wurde - wir haben sie die gegend nochmal absuchen lassen, aber mehr welpen ließen sich nicht finden -

ich glaube, so um die zwei wochen sind die beiden nun bei uns - bernadette + adrian, benannt nach ihren over-night-parents -

wir denken, das werden mal ganz schöne brummer...auf jeden fall ist es sehr erstaunlich, wie gut + schnell die beiden sich in all das eingefunden haben - mittlerweile leben sie schon allein in einem abteil der welpenquarantäne, futtern eigenständig + erledigen ihre geschäfte fast ausschließlich in der dafür vorgesehenen ecke -

https://youtu.be/H2fz97vcvgc

https://youtu.be/5tdLtSRQxCI

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier haben wir 7 welpen - 4 geschwister + drei, die einzeln dazu kamen https://youtu.be/iy7F4DckURs

 

 

das ist indira, sie hat 4 kids dabei, von denen ich noch keine bilder habe -

indira ist eine kleine, anfangs zurückhaltende hündin,die das leben im tierheim oder zumindest auf so kleinem raum sehr stresst - sobald wir können, versuchen wir der familie mehr platz zu geben -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die momoa -

ist eine superanhängliche + verschmuste hündin -

momoa wurde von den hundefängern gebracht, zusammen mit zwei welpen, die angeblich zu ihr gehören sollten, allerdings unterschiedlich alt waren...angesichts ihrer megaprallen milchleiste + ihres scheidensekrets gehen wir davon aus, daß sie grad erst geboren haben muß + keiner der beiden welpen eigentlich zu ihr gehört...seitens der hundefänger bekommen wir darüber, wie auch über den angeblichen fundeort keine infos -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die tena ist einer der beiden welpen, sie zeigte kein großes interesse an momoa + wirkte einfach nur verloren - gute zwei wochen wird sie jung sein + mit der nahrungsaufnahme stellt sie sich extrem ungeschickt an -

nach anfänglichem zögern hat sich momoa der kleinen glücklicherweise angenommen, putzt sie + schaut nach ihr, das mit dem trinken üben wir immer wieder gemeinsam - tena nimmt immer nur die gleiche zitze + kommt irgendwie nicht richtig zu potte - ich habe nun zum erstenmal in meinem leben milch von einer hundemutter ´gemolken´, manchmal trinkt tena die aus einem schälchen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

anfangs waren auch bernadette + adrian dabei, die waren aber dermaßen aufdringlich, grob + immer in der ersten reihe an der milchbar, daß sowohl momoa als auch wir es nicht zumutbar fanden...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die rosalia -

ist eine voll liebe + anhängliche hündin, sie wurde in der stadt aufgelesen, wo sie offensichtlich neu war, was in der regel ausgesetzt bedeutet -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die smaty -

wurde von irgendwem irgendwo gefunden - smaty ist noch ganz jung, sehr menschenbezogen + ausgeprägt verschmust -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der starny -

ist ein feiner kerl - er hört top auf seinen namen, geht super an der leine, versteht sich gut mit anderen hunden + menschen sind eh der burner für ihn -

einzig seine kletter- + springfreude ist hier etwas ungünstig - wir hoffen, ihn nun sicher untergebracht zu haben -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der terrence + der paxton -

kamen zusammen mit starny + himmeln ihn an...

die beiden sind jung, aufgeschlossen + voller lebensfreude -

terrence ist ebenfalls an demodex erkrankt - auch er wird sicher bald schon ganz anders aussehen -

hier der einzug der drei bei dembe + zuma:

https://youtu.be/C29zVDByu1s

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die tyra -

ist eine junge hündin, die eines abends vor einer pension auftauchte + sich dort wohl ganz gern eingemietet hätte -

tyra ist sehr aufgeschlossen + freut sich über menschliche gesellschaft -

 

 

zum schluß noch ein clip - einfach, weils so schön ist  https://youtu.be/ZdZ57EIOSzI


Kommentare:

Am 30.07.2017 schrieb Elisa Marie:
Ich schaue täglich nach einem neuen Eintrag hier, weil ich diesen Blog einfach soooo liebe <3<3<3
Alles Liebe an alle herrenlose Tiere da draußen und auch alles Liebe an das Tierheimteam, fühlt euch gedrückt:)
Am 19.07.2017 schrieb Gundula:
Hallo es ist Ok wenn Ihr meinen Komentar nicht einstellt.Aber da die Hundefänger immer Junge ohne Mutter bringen ist mir der Kragen geplatzt Gundula Schuldigung

@gundula:
in der regel veröffentlichen wir jeden kommentar - ganz selten, wenn jemand sehr ausfallend wird oder sich völlig ohne bezug äußert, wird gelöscht -
wir schauen nicht täglich nach neuen kommentaren, manchmal dauert es ein paar tage, bis sie veröffentlicht werden -
Am 18.07.2017 schrieb Gundula:
Hallo Ihr lieben,
schon dass die beiden Jungs wieder zurück sind und nicht auf die Schnellstrasse gekommen sind.
Ich hoffe dass Ihr bald alle spezial Auflagen erfüllt habt und mit den Kastrationen starten könnt.Es ist uns schon klar dass diese Auflagen den Tierschutz betreffen aber nicht die Kommerzielle Hundeindustrie .Hundefänger ?ernten? bei den Hündinnen die Jungen .Aber die Mütter sind nicht zu finden bis es wieder Junge zum einsammeln gibt.Die landen dann zu deren Glück bei euch.In anderen Städten gehen die hundefänger genauso vor.
Die Hunde im Shelter bringen den Shelter Besitzern ?Firma? Geld .
Die Hunde werden dann von Wander ?Tierärzten?getötet für Geld.Oder anderen.
Die toten Hunde werden dann in dem Tierkörperkrematorium verbrannt für Geld.
Bis das korrupte Hunde Imperium zerschlagen wird dauert es noch.Aber an allen Ecken wird daran gearbeitet .Es scheint dass die normale Bevölkerung dazu beitragen möchte wenn z.B die Schäfer ihre Hunde zum Kastrieren bringen.Also bleibt bitte dran.
Parvo ist selbst in Deutschen Tierkliniken gefürchtet. Ihr macht das trotz Verlusten sehr sehr gut.
Das musste ich jetzt mal loswerden.
Am 14.07.2017 schrieb Bianca und die 5 Js:
Hallo, Ihr Lieben, es ist soooo toll, dass Ihr trotz der vielen Arbeit und der vielen Sorgen immer noch die Zeit findet, uns mit so vielen Berichten und Videos zu versorgen. Das Gewitter ist schon beeindruckend. Shaggy wird zu einer Schönheit warden, bin ich mir sicher und sie kann jetzt durch Euch so richtig durchstarten. Ich bin total überfordert von den ganzen Neuzugängen und werde mir Euren Bericht noch einmal in Ruhe anschauen. Wieder soooo viele Hunde, unfassbar. Ganz liebe Grüße an Euch!!!
Am 14.07.2017 schrieb Charlotte:
Am meisten berühren mich Konrad und Shaggy - wohl nicht nur mich. Was diese beiden mitmachen mussten, ist unglaublich. (Und es gibt wohl noch viele Konrads und Shaggys auf dieser Welt :-(.) Gott sei Dank sind sie nun bei euch, wo es ihnen so gut geht, wie das überhaupt möglich ist! Danke, danke, danke.
Am 14.07.2017 schrieb Ingeborg M.:
Liebe kleine wunderschöne Tundra es tut mir so leid, dass das Schicksal dir so gar keine Chance geben wollte.
Sch.... Parvo!!
Ruhe in Frieden oder rock die Bude......in unseren Herzen hast du deinen Platz gefunden.
Allen an/von Parvo Erkrankten/ Bedrohten schicke ich meine gesamte positive Energie, symbolisch begleitet von brennenden Kerzen und ich hoffe sehr, dass durch die renovierte Quarantänestation ein Ausbreiten verhindert werden kann.
Trotz "OmG....wieder so viele Welpen" heisse ich alle Neuhinzugekommenen herzlich willkommen. Für's erste habt ihr es geschafft. Jetzt seid ihr in der Obhut unserer Engel Meli und Sabine, welchen ich wieder und immer wieder herzlichen Dank!!! zurufe.



Kommentar schreiben

ältere Einträge