Zurück




































Spike

Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2010
Schulterhöhe: 50 cm
Kastriert: ja
Aufnahmedatum: 23.03.2017



Spike befindet sich seit dem 30.9.2017 auf einer PS in Emsdetten.> Spike hat sich problemlos in das Hunderudel mit zwei anderen Hunden integriert. Zu Menschen ist er super freundlich und zugewandt. Anfängliche Unsicherheiten im Haus hat er komplett abgelegt und bewegt sich frei und ungezwungen. Immer wieder blitzt der Schalk bei ihm durch, er spielt sehr gerne ausgelassen und wild.>
Draussen an der Leine ist er bei ihm unbekannten Situationrn noch etwas unsicher, lässt sich aber gut lenken dabei und ist toll abrufbar.
Wünschen würden wir ihm ein Haus mit Garten mit einem oder zwei Hundekumpel, hundeerfahrene Kinder gerne gewünscht.
Die tierärztliche Untersuchung hat ergeben, dass die anfängliche Lähmung in Rumänien wohl eine Schwellung oder Einblutung an der Hals-bzw. Brustwirbelsäule war, die jetzt nicht mehr vorhanden ist. Seine komplette Wirbelsäule ist unauffällig. Abgeschwächte Stellreflexe an den Vorderbeinen sind noch vorhanden, stören aber Spike nicht im geringsten, eine Stunde Spazieren, wild durch die Gegend toben, in der Kurve rausfliegen..... alles kein Problrm für den Süssen. Dann geht es nach dem Motto: hinfallen.... Aufstehen...Krone richten... weitermachen...:-))
Wer den lustigen Prinzen kennenlernen möchte, wendet sich bitte an die Pflegestelle Fr. Strätker unter 01737711742 oder doro700@freenet.de










mai 17
spike läuft wieder auf allen vieren :) wahrlich nicht sauber + manchmal wie ein betrunkener, aber er läuft!
das röntgen hat ergeben, die von allen verdächtigte halswirbelsäule ist nicht geschädigt, was es sonst sein könnte, hat keiner eine ahnung - auf die idee, noch andere körperteile zu röntgen, kam man leider nicht + als wir dazu kamen, erwachte spike auch schon grad aus seiner narkose...
spike lebt tagsüber am haus + schläft nachts zusammen mit seiner freundin ziskie in der krankenstube, so wie sie es seit anfang an getan haben - in die hausgemeinschaft der ca 30 hunde hat spike sich problemlos eingelebt + mischt auch schon ordentlich mit -
spike geht super an der leine, hört ganz gut auf seinen namen + ist menschen gegenüber eher der unterwürfige typ - hunden gegenüber hat er mittlerweile auch schon mal ne große klappe -
spike kann mit seinen undefinierten einschränkungen beim gehen leben - herauszufinden, was er wirklich hat + ihm vielleicht sogar helfen zu können, würde seine lebensqualität jedoch ganz erheblich erhöhen -
dies können wir hier leider nicht leisten - unsere diagnostischen möglichkeiten sind erschöpft + darum suchen für spike eine pflege/endstelle in deutschland, die ihm die chance auf ein aktiveres + vielleicht ganz beschwerdefreies leben schenkt -

märz 17
spike wurde von leuten auf der straße gefunden - er konnte nur noch sein linkes hinterbein bewegen + war völlig hilflos -
unser ta meint, er sei aus großer höhe gestürzt + habe sich ein oberes wirbelsäulentrauma geholt - spike bekam einmalig cortison + bekommt seit seiner ankunft vitaminb sowie schmerzmittel - nach mittlerweile 5 tagen bewegt er sich schon erheblich besser, allerdings sind seine vorderbeine immer noch nicht wirklich funktionstüchtig - die prognose ist jedoch hoffnungsvoll...
spike kam gechippt + registriert, seine leute haben sich trotz kontaktaufnahme jedoch bis heute noch nicht gemeldet -
spike ist ein sehrsehr netter kerl; freundlich zu mensch wie hund, unaufdringlich-verschmust + mit einem wachen naturell ausgestattet - wir hoffen echt, daß es gut laufen wird für ihn!