Hündin

Henny

Henny befindet sich im Tierheim 63329 Egelsbach. Für alle Fragen rund um die Vermittlung von Henny, wenden Sie sich bitte direkt an das Tierheim 63329 Egelsbach.

Die Hündin Henny

Die Hündin Henny wurde vom Freundeskreis BrunoPet am aufgenommen. Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Henny zusammengetragen haben.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 2008
Aufnahmejahr:
Schulterhöhe: 55 cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Über Henny

April 2014:

Auch Henny hat sich in den letzten Monaten toll gemacht, sie ist dabei mir als Fremde gegenüber sogar einen Schritt weitr als ihre Schwester Gilly; denn Henny kann das Kraulen schon richtig genießen, hat mehr Ruhe dafür und ist nicht gleich wieder auf dem Sprung. Aber auch Henny wird nach kurzer Zeit von ihrer Lebenslust gepackt und muss eine Runde fröhlich mit ihrer Schwester rumspringen ehe sie sich zur zweiten Kraulrunde wieder einfindet.
Die Enge des Tierheims muss für beide Hündinnen, die so voller Energie stecken eine Qual sein.

--------------------------

Update 16.04.2014: Die Schwestern Gilly und Henny genießen auch weiter den Auslauf, den sie in Zone 2 täglich erhalten. Mit Texas und seinem jeweiligen Freilaufkumpel sind sie dabei bisher immer zurecht gekommen. Eine Weile lief dort auch eine Hündin mit Texas, so dass man sagen kann, dass Gilly und Henny unter passenden Voraussetzungen auch mit Hündinnen kompatibel sind. Gilly ist Menschen gegenüber die Mutigere der beiden Schwestern, sie springt immer wieder fröhlich an einem hoch, um sich kurz kraulen zu lassen und dann wieder eine lustige Rennrunde um einen herum zu drehen. Doch auch Henny kommt vorsichtig züngelnd angehüpft und lässt sich wenigstens kurz über die Wange streicheln. Wir hoffen, dass sie sich noch weiter positiv entwickeln und vielleicht doch noch irgendwann den Sprung aus dem Tierheim schaffen, in dem sie ja leider bereits aufgewachsen sind. Trotz ihrer fröhlichen Art sind die beiden Angsthunde, die in gewissen Situationen sehr panisch werden können und sich dann auch nicht mehr berühren lassen. Eine entsprechend erfahrene Pflege- oder Endstelle wären derzeit die Voraussetzung für eine Ausreise.

Januar 13: Henny und Gilly können seit einiger Zeit täglich für kurze Zeit aus dem Zwinger um Schlumpf und Texas zu begrüßen. Bisher verliefen die Treffen ohne Schwierigkeiten. Henny findet das jedes Mal so spannend und aufregend, dass sie sich nicht entscheiden kann zwischen rennen, die Hunde beschnuffeln und sich kraulen lassen. So wuselt sie ganz schnell zwischen allen umher.

----------
Emmy, Gilly und Henny gehören zu unseren *Problemkindern*. Sie sind sehr agil und untereinander verspielt. Doch sie verstehen sich überhaupt nicht mit anderen Hunden. Sie lassen selbst Hunde in Nachbarzwingern nicht in Ruhe. Deshalb sind diese 3 nun gesondert untergebracht. Es ist ein großer Zwinger in der Nähe zu den Arbeitern ohne Angrenzung an andere Zwinger mit einer Art Miniterrasse zum Gang hin. Die 3 Mädels sind neugierig auf Menschen, doch sie trauen sich nicht so recht. Deshalb wuseln sie flink um einen herum.