Rüde

Robin

Robin befindet sich auf einer Pflegestelle in 47809 Krefeld.

Robin

Robin wurde vom Freundeskreis BrunoPet am 13.04.2016 aufgenommen.

Robin lebt seit dem 31.08.2018 auf einer Pflegestelle in Krefeld. Hier wohnt er mit Hunden, Katzen und Kleinkindern zusanmen und lernt behutsam, wieviel Spaß das Leben zu bieten hat. Bei Interesse an Robin melden Sie sich bitte bei Tina Schütz, 0152-21643504, Tina.Schuetz@freundeskreis-bp.de

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 01.01.2012
Aufnahmejahr: 13.04.2016
Schulterhöhe: 55 cm
Gewicht: 21 kg
Kastriert: ja

Update aus seiner Pflegestelle 13.09.2018

Robin hat sich für seine Verhältnisse gut eingelebt. Er betrachtet das Geschehen im Haus zumeist gemütlich aus seiner offenen Box. Die Box dient ihm als sicherer Rückzug. Mit großen Augen verfolgt er was um ihn herum passiert.

Im Haus ist er bislang unauffällig. Er meldet nicht, wandert nicht umher. Ebenfalls ist er der perfekte Begleiter für ausgiebige Spaziergänge. Er fällt dabei fast gar nicht auf. Es wird nicht an der Leine gezogen. Andere Hunde werden ignoriert oder mal kurz begrüßt. Er pöbelt nicht, er jankt nicht. Wenn Wild auftaucht interessiert ihn auch das nicht. Er zieht seiner Wege, hebt hier und dort ein Bein und begutachtet am liebsten jeden Grashalm einzeln. So lang musste er darauf warten.

Robin ist ein Hund für den sogenannten "Hundemenschen", den Idealisten. Er sucht ruhige Menschen, am besten mit einem souveränen Ersthund, die keinen Hund suchen, der ihnen auf den Schoß springt. Er braucht erfahrene Menschen, die ihm in Ruhe Abläufe erklären, dabei konsequent und fordernd sind. Man muss nicht warten "bis er von alleine kommt", Robin muss in ertragbare SItuationen gebracht werden um hieraus hervorzuwachsen. Er lernt das Leben nur dadurch, dass er es lebt.

Robin hat bislang keine Umweltängste, er fährt problemlos Auto, folgt mir überall hin mit einem gewissen Maß an Überzeugungsarbeit. Er würde mir nur noch nicht von alleine folgen. Daran arbeiten wir jeden Tag. Jeden Tag erfährt er mehr über das Zusammenleben mit dem Menschen. Jeden Tag kommt er ein Stückchen weiter aus seinem Schneckenhaus.

Ich würde mich sehr freuen, diese Menschen zu finden, die Robin auf seinem Weg begleiten möchten. Menschen, die Lust auf solch einen Hund haben. Die einem solchen Hund einfach helfen möchten, ein tolles und ereignisreiches Leben MIT ihnen zu führen.

Über Robin

Robin hat mehr Platz nicht so gut getan, er hat sich ziemlich zurück gezogen. Nun hat er mit Muna einen 2er-Zwinger bezogen und staunt nicht schlecht über Munas unbändige Freude wenn wir kommen. Robin hat aber keine Scheu Leckerchen aus der Hand zu nehmen. Juli 17

.......
Robin haben wir bei der Rettungsaktion aus dem städtischen Tierheim in Slatina rausgeholt. Wie viele andere Hunde zog er erstmal in die Pension nahe Bukarest. Robin ist einer der sehr ängstlich beschriebenen Hunde, die bisher auch nicht vorgestellt wurden.

Robin scheint erstmal nicht so großen Stress mit uns Menschen zu haben. Er ist durchaus in der Lage Nähe zuzulassen und auch Futter anzunehmen. Es wird sich zeigen wie weit er bereit ist sich weiter auf uns einzulassen.