Rüde

Tappancs

Tappancs wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Tappancs

Der Rüde Tappancs wurde vom Freundeskreis BrunoPet am 11.10.2016 aufgenommen. Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Tappancs zusammengetragen haben.

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 2015
Aufnahmejahr: 11.10.2016
Schulterhöhe: 50 cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Über Tappancs


Update aus seiner Pflegestelle:
Tappancs ist seit Ende November in Deutschland. Dafür, dass er das Leben im Haus und mit dem Menschen nicht kennt, macht er das alles hervorragend.

Er fährt super im Auto mit, er bleibt problemlos mit meinen Hunden alleine und läuft - meistens ((-; - prima an der Leine.

Draußen ist Tappancs ein absolutes Energiebündel. Er ist nur glücklich, wenn er rennen und springen kann. Das dann noch in Kombination mit einem Hundekumpel und Tappancs` Welt ist in Ordnung. A pro pos Hundekumpel. Er liebt es ausgelassen und kräftig zu spielen. Egal mit wem, wen er einmal kennengelernt hat, den mag er. Egal ob Hündin oder Rüde. Im Erstkontakt muss man ihn ein wenig anleiten, dann klappt es gut. Super ideal wäre, wenn schon ein Hund im neuen Zuhause wäre. Es ist aber kein Muss.

Ein Muss allerdings sind sportliche, fröhliche Menschen die einem sensiblen Hund das Leben erklären können. Die besten Voraussetzungen bringt er mit.

Innen ist er allerdings angenehm ruhig. Er weiß wo sein Platz ist, bettelt nicht und hüpft nicht über Tische und Bänke. Er ist auch kein Kläffer. Besuch wird gemeldet, dann ist gut.
Die Katze und die Babys des Haushaltes findet er spannend aber die gehören dazu, also ärgert er sie natürlich nicht. Mit den Kids ist er ganz lieb und vorsichtig.

Er wird Ihnen beim ersten Besuch nicht auf den Schoss springen und Sie vermutlich eher argwöhnisch beäugen aus der Entfernung, aber er ist ein "Schnellkochtopf" - er wird relativ schnell mit fremden Menschen warm wenn man ihn erstmal in Ruhe lässt und ihm ein wenig Zeit gibt. Lassen Sie sich hiervon nicht beirren .

Update Juni 17
Tappancs ist zunehmend aufgetaut, mit Hunden wie mit Menschen. Er spielt nun gerne und lässt sich auch gerne streicheln. Schnell gruseln ihn noch Situationen aus denen er sich dann versucht zu entziehen, aber es wird von Woche zu Woche besser.
Ist er erst einmal etwas runtergekommen, geht Tappancs ganz akzeptabel an der Leine.

Tappancs wurde von Privat abgegeben, man hatte ein paar zuviel Hunde, also weg damit. Tappancs wurde in seiner Hütte angeliefert, an der er bisher angebunden lebte.

Tappancs hat große Angst, vor Menschen, vor anderen Hunden, vor allem Möglichen. Er kennt schlicht gar nichts, weiß nicht was er tun soll und schlottert vor sich hin. Inzwischen ist es etwas besser geworden und er versucht sich irgendwie zu trauen. Wenn man den Zwinger betritt möchte er gerne mehr Nähe und versucht es sehr vorsichtig von hinten. Setzt man sich setzt er sich hinter einen und macht immer wieder einen langen Hals.