Die Dezemberfahrt...

Ich hatte meine Brille nicht auf. Mit zusammengekniffenen Augen versuchte ich herauszufinden wie kalt es ist, aber ich konnte nicht lange genug ruhig stehen bleiben. Minus 17 oder Minus 18 Grad waren es am Freitagmorgen. Egal, darauf kommt es auch nicht an, also zog ich los und checkte, ob alle Reisehunde statt Eis frisches Wasser zur Verfügung hatten. Attila und Joska hatten bereits dafür gesorgt, alle Hunde waren trotz Kälte schon putzmunter.

Wir waren ziemlich aufgeregt, denn vieles drehte sich um Okko. Der arme Kerl fing hier an sehr zu leiden. Ein Hund, der einen Lebensauftrag hat, arbeiten, aber was bitte schön? Wie bitte schön und wo? Dass ihn diese Fragen quälten sah man ihm an, er brachte dies durch ruheloses Auf- und Abrennen zum Ausdruck. Da Okko noch viel lernen kann und muss waren wir sehr froh, dass er dies nun in der Obhut der Malinois Hilfe in Deutschland tun kann. Vielen Dank an dieser Stelle an allen Beteiligten, die ihm das ermöglichten! Wir hatten ihm einen Kong mit Füllung und Allerlei anderes mitgegeben, er hat die Fahrt gut gemeistert.

Doch nicht nur Okko ist ein besonderer Teilnehmer dieser Reise. Toujou hat lange warten müssen, doch endlich hat es auch für ihn geklappt. Tut mir leid Kleiner, dass der Abschied so knapp ausgefallen ist, aber das soll für dich nicht mehr wichtig sein. Eine sehr große Freude ist auch die Ausreise für Herpin. Der junge Rüde trug allerlei Ängstlichkeiten in sich, die er durch seine Freundin Bana zum großen Teil abbauen konnte. Bana stand ihm die ganze Zeit zur Seite und nun haben sie zusammen die Reise angetreten. Wie Herpin stammt auch Julsbert aus Slatina. Julsbert braucht einfach etwas bis er jemanden kennengelernt hat, dann legt er plötzlich den Schalter um und zeigt welch fröhlicher und lebenslustiger Kerl er ist. Er hat eine Pflegestelle gefunden, die ihm diese Zeit gibt.

Weiter konnten Yimei, Lady, Nizzas Kinder Carros, Paulette, Lilou, Aurelie, Biot, Josette und Fabron sowie ihre Freunde Knox, Giselle, Timea und Kerrin die Reise antreten.

Um die Fahrten unserer Hunde zu finanzieren benötigen wir Unterstützung. Bitte helfen Sie uns, indem Sie eine Fahrkarte für einen ausgereisten Hund lösen. Eine Fahrkarte kostet 25 Euro.

Spendenkonto:
Freundeskreis Bruno-Pet
Sparkasse Merzig-Wadern
BLZ: 59351040
Konto: 7105208
BIC: MERZDE55XXX
IBAN: DE75 5935 1040 0007 1052 08
Verwendungszweck: Ticket für Hundename

Oder über PayPal:



Vielen Dank

Alle Tickets sind verkauft :-) Vielen Dank ihr Lieben

Aurelie
Aurelie
Bana
Bana
Biot
Biot
Carros
Carros
Fabron
Fabron
Giselle
Giselle
Herpin
Herpin
Josette
Josette
Julsbert
Julsbert
Kerrin
Kerrin
Knox
Knox
Lilou
Lilou
Okko
Okko
Paulette
Paulette
Timea
Timea
Toujou
Toujou
Yimei
Yimei
Lady
Lady