Hündin

Arianne

Arianne befindet sich auf einer Pflegestelle in 53783 Eitorf.

Arianne

Arianne lebte auf einem verfallenen Fabrikgelände und hat uns in der Vergangenheit ein paar Welpen beschert. So ist sie wahrscheinlich die Mutter von Him und Her, aktuell vermutlich von Carol. Eine Woche lang haben sich Sabine und Besucherin Alice auf die Lauer gelegt, um sie endlich kastrieren lassen zu können.

Wenn Sie Interesse an der lieben Arianne haben, melden Sie sich bitte bei ihrer Pflegestelle Frau Sabine Böckeler unter +49 172 8863242.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 01.06.2008
Aufnahmejahr: 12.09.2018
Schulterhöhe: 53 cm
Gewicht: 22 kg
Kastriert: ja

Update aus Ariannes Pflegestelle (23.01.2019)

Unsere bezaubernde Arianne sucht nun auch ihre Familie. Sie ist total unkompliziert und einfach ein toller Anfänger Hund. Die Kuschelmaus ist gern mit ihren Menschen zusammen, kann aber auch mit ihren vierbeinigen Freunden einige Zeit alleine bleiben. Ob sie nun Zweithund oder Ersthund, mit Katze oder auch ohne in ihrer neuen Familie lebt, ist ihr recht egal. Wichtig ist der Mensch, dieser sollte Zeit für ausgiebige Kuschel- und Schmuseeinheiten haben. Spazieren geht Arianne gerne, nur nicht arg so weit und flott. Überall gibt es ja was wichtiges zu erschnüffeln, da ist ein schneller Schritt eher hinderlich. Gemütlich ist sie und keine Sportlerin mehr. Obwohl sie zwischendurch ganz lustig und druchgeknallt über Wiesen hüpft.
Für unser nettes Mädchen suchen wir eine nette Familie, gerne auch mit Kindern, denn die findet Arianne auch ganz toll. 

Arianne hat eine Pflegestelle gefunden!

Arianne hat sich hier sehr gut entwickelt, sie ist eine fröhliche, freundliche und sehr verschmuste Hündin und kommt mit jedem gut zurecht.

Arianne bekam den Knoten in der Milchleiste entfernt. Am Brustkorb befand sich noch eine Geschwulst, die am ehesten einer Fettgeschwulst entspricht, auch diese wurde entfernt. Beides wurde eingeschickt, auf ein Ergebnis warten wir noch. Die OP hat Arianne gut weggesteckt und war schon am Abend wieder fit und albern. Sie verbrachte eine Nacht in der Praxis mit Elsa und Sika, was sie sehr gut meisterte.

Arianne hat eine weitere Geschwulst, am Rutenansatz nahe am Anus. Diese sollte auch entfernt werden, doch aufgrund der Lokalität wird sie einen Kragen tragen müssen und die Wunde muss engmaschig kontrolliert werden.

Aktuell sind wir in der Praxis mit behandlungsbedürftigen Hunden mehr als ausgelastet, Arianne würde somit nach OP im Zwinger sein müssen. Da Arianne nicht mehr die Jüngste ist hoffen wir, dass sie auf eine Pflegestelle reisen kann.

update 6 wochen nach Ankunft

es ist, als wäre arianne schon immer hier gewesen; sie hat sich komplett eingelebt, kennt die abläufe, ist nun teil einer festen gruppe, in der sie gut zurecht kommt - sie ist so richtig aufgeblüht; hat form bekommen, ihr haar ist dichter + glänzt + ihre augen strahlen :)
Arianne hat einen kleinen Knoten in der Milchleiste, der noch entfernt werden muss.

update zwei wochen nach Ankunft

arianne ist sehr anhänglich geworden + freut sich ganz doll, wenn man sie besucht + das ist nun nicht mehr nur bei ihr bekannten menschen so -
arianne scheint den umgang mit menschen doch zu kennen; sie geht akzeptabel an der leine + kann sogar ein sitz...vermutlich hat sie irgendwann ihr zuhause verloren + sich einige jahre allein durchgeschlagen -
arianne hat etwas zeit gebraucht, sich an die zustände + abläufe hier zu gewöhnen, hat sich aber offensichtlich gut eingelebt - auch mit ein paar mehr jahren auf dem buckel muß man nicht zwangsweise unflexibel werden!

Über Arianne

Arianne zeigte sich im Zwinger sehr zugänglich, sie lässt sich streicheln und kommt auch von sich aus an den Zaun. Der Tierarzt schätzt ihr Alter auf 8-9 Jahre... man muss auch mal langsam ans Alter denken... Lange Rede, kurzer Sinn, wir möchten, dass Arianne ein Zuhause bekommt.

Sie ist den engen Kontakt zu Menschen einfach nicht gewohnt, zeigt aber direkt dass sie das schon schön findet. Hört man auf sie zu streicheln wendet sie zart ihren Kopf der Hand zu, dass man doch weitermachen soll. Bis zu einer möglichen Ausreise ist auch noch etwas Zeit, ab November kann sie fahren.