Hündin

Betty

Betty wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Die Hündin Betty

Betty lebt auf einer Pflegestelle in 59368 Werne. Wenn Sie sich für Betty interessieren, melden Sie sich gerne bei Frau Völz telef. unter 0172 9910547.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 01.01.2019
Aufnahmejahr: 06.01.2020
Schulterhöhe: 48 cm
Gewicht: 14 kg
Kastriert: ja

Update der Pflegestelle vom 31.03.2020

Betty ist ein sanfter, freundlicher, unaufgeregter und furchtbar netter Hund. Nett zu anderen Hunden und zu Menschen. Stets gut gelaunt geht sie durchs Leben immer in der Erwartung ein paar Streicheleinheiten oder vielleicht auch etwas essbares abzustauben. Kuscheln und Spaziergänge gehören zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Bei Betty wurde eine Femurkopfresektion vorgenommen. Betty wird aufgrund ihrer Operation kein Hund sein, der seinen Menschen beim Joggen begleitet oder über den Agilityparcour flitzt. Aber Betty möchte und sollte Spazierengehen. Das macht sie ganz ausgezeichnet. Sie läuft sehr schön an der Leine ohne zu ziehen und ist nach Eingewöhnung auch ableinbar. Wir wünschen uns für die liebe Hündin ein Zuhause in dem sie nicht viele Stufen überwinden muss. Abgesehen davon ist Betty flexibel und wird sich in einer Familie, bei jung gebliebenen Senioren oder als Begleiter zur Arbeit wohl fühlen. Betty wird sich ihren Menschen sehr eng anschließen und ein treuer Begleiter sein.

Update 07.02.2020

Betty wurde inzwischen erfolgreich operiert, es wurde eine sogenannte Femurkopfresektion durchgeführt. Sie macht bereits Gehtraining und kann mit allen Vieren auftreten. Hat sie es eilig entlastet sie noch.
Betty ist weiter in der Praxisgruppe, denn sie fühlt sich sehr wohl und kommt mit allen gut aus. Sie ist stubenrein und lernte durch das Training an der Leine zu laufen.
Betty wird ein normal aktives Leben führen können, wichtig für die nahe Zukunft ist ein gezielter Muskelaufbau. Mehr als mit ihr 3 mal die Woche zu laufen können wir hier vor Ort nicht leisten.

Über Betty

Betty ist eine ganz süße, junge Hündin, sehr menschenbezogen, kein bisschen Scheu, obwohl sie bereits als Junghund auf der Straße landete. Aufgrund der Lahmheit veranlassten wir ein Röntgenbild, ihre Hüfte ist luxiert und muss operiert werden. Ende des Monats kann diese Operation durchgeführt werden und sollten sich keine Komplikationen einstellen kann Betty bereits mit dem Transport Ende Februar ausreisen. Mit anderen Hunden versteht sich Betty gut.