Hündin

Djalila

Djalila befindet sich auf einer Pflegestelle in 44263 Dortmund.

Die Hündin Djalila

Die scheuen Welpen Djama, Djalila und Cadmasch haben wir aus dem überfüllten Tierheim in Rhegin übernommen.

Djalila lebt auf einer Pflegestelle in 44263 Dortmund. Bei Interesse an unserer Djalila kontaktieren Sie bitte ihre Pflegestelle Claudia Heitmann unter +49 1578 5081373.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 22.01.2020
Aufnahmejahr: 18.05.2020
Schulterhöhe: cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Update der Pflegestelle vom 08.09.2020

Djalila hat in den letzten Wochen enorme Fortschritte gemacht. Sie braucht halt ihre Zeit bis sie versteht, dass ihre Menschen ihr nichts Schlechtes wollen. Begegnet man ihr ruhig und überzeugt macht sie alles mit. Trotzdem ist sie oft sehr "huschig".
Autofahren ist ok - die anderen Hunde machen es ja auch und danach wird es lustig und spannend.
Geschirr anziehen und Anleihen wird auch immer besser, alleine bleiben ist noch ausbaufähig. Bei Spaziergängen ist sie sehr konzentriert und sucht den Kontakt zum Leinenende, Begegnungen mit Fahrrädern Kinderwagen oder anderen Menschen sind dann (fast) egal.
Mit den Hunden auf der Pflegestelle geht sie Junghund typisch um - immer zwischen fröhlich und unaufdringlich nervig.
Unseren Tagesablauf beherrscht sie inzwischen gut und auch den "Lärm" von spielenden Kleinkindern erträgt sie gelassen.
Dennoch sucht Djalila ein Zuhause ohne Kinder, denn dafür ist sie (noch?) zu schreckhaft.
Ruhige, sportliche Menschen, gerne ein souveräner Ersthund, das wäre Djalilas Traum-Familie
Djalila ist ein Juwel, man merkt, dass sie lernen will. Nur ihre Angst blockiert sie noch.

Über Djalila

Die scheue Djalila schaut einen mit großen Auge neugierig und aufmerksam an wenn man den Zwinger betritt, so überrascht es dann, dass sie plötzlich schnell ausweicht, wenn man sich ihr nähern möchte. Sie gerät leicht in Hektik, kommt aber auch schnell wieder runter. Djalila ist erst kurze Zeit da, sie zeigt sich bereits neugierig, weicht aber noch Berührungen aus. Ansonsten ist sie ein ganz normaler Welpe, mit anderen Hunden verspielt, auch mal am zanken, neugierig was die Umgebung, die Nachbarn angeht. Sie wird eher groß.

Die Geschwister können ab Ende Juni ausreisen. Sie können nur zu Angsthund erfahrene Menschen mit sicher eingezäuntem Grundstück. Sie werden Zeit und Ruhe brauchen sich in allem neuen einzufinden.

Die Geschwister können ab Ende Juni ausreisen.