Hündin

Edina

Edina wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Edina

Die liebe Edina befindet sich ab dem 14.10. auf einer Pflegestelle in Aachen. Wenn Sie Interesse an Edina haben, melden Sie sich bitte bei ihrer Pflegestelle Frau Tina Schütz unter 015221643504.

Eine Frau kontaktierte uns, weil sie seit mehreren Tagen eine Straßenhündin zu fangen versuchte, weil sie eine große Wunde am Gesäß hatte.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 01.02.2016
Aufnahmejahr: 13.08.2018
Schulterhöhe: 55 cm
Gewicht: 24 kg
Kastriert: ja

Update 01.11.2018

Edina wird immer mutiger, fordert mittlerweile Streicheleinheiten ein und geht auch schon offen auf neue Menschen zu. Hundebegegnungen meistert Edina souverän und entspannt: sind die anderen Hunde aufdringlich, geht sie ruhig und desinteressiert vorbei. An netten Hunden ist sie interessiert und wenn sie die Chance zum Kennenlernen bekommt, dann spielt sie sehr gerne und ausgelassen. Edina geht mit joggen. An der Leine geht sie sehr angenehm und ohne Leinenzug. Edina braucht eindeutige Kommandos und Ansagen in ruhiger Tonlage, bei denen sie genau weiß, was zu tun ist. Das beruhigt sie und sie arbeitet bereitwillig und gerne mit. Edina freut sich, wenn sie etwas richtig und gut gemacht hat. Gibt es dafür ein bisschen Leberwurst aus der Tube, ist der Tag gerettet und bei der nächsten Gelegenheit bietet sie das neu erlernte freiwillig an. Es macht sehr viel Spaß und Freude, mit Edina zusammen zu leben.

Update aus Edinas Pflegestelle (22.10.2018)

Edina – oder Dina, wie sie von ihren Pflegeeltern gerufen wird – hat sich in kürzester Zeit extrem gut entwickelt. Sie war gleich stubenrein und kann bereits ein Weilchen allein bleiben. Sie lässt sich gerne kraulen und zeigt keine Berührungsängste. Autofahren in der Box funktioniert auch gut. Edina verhält sich in der Wohnung sehr ruhig und zeigt auch draußen kein Jagdverhalten. Mittlerweile kann sie super an der Leine gehen, läuft eigentlich freiwillig nebenher, da sie Leinenzug als sehr unangenehm empfindet (zumindest nach etwa fünf Minuten, denn die ersten fünf Minuten braucht sie zum Erleichtern und Abreagieren ? ). Edina lernt sehr schnell und neu Gelerntes demonstriert sie mit Freude; beispielsweise Treppenlaufen: anfangs war dies ein unüberwindbares Hindernis, mittlerweile zeigt sie bei jedem Spaziergang, wie gut sie Treppen laufen kann. Nach nun etwa einer Woche fängt sie auch draußen ein bisschen das Spielen und Toben an, orientiert sie sich auch sehr an ihren Menschen, schaut beim Laufen immer wieder zu ihnen und sucht die Nähe, wenn Situationen sie verunsichern. Das ist eine Sache, die man bei Edina beachten muss: sie ist ein zurückhaltender und eher schreckhafter Hund, der sich sehr schnell bedrängt fühlt – beispielweise durch zu viele Menschen, enge Wege (Baustellenabsperrungen) oder laute Geräusche. Dann versucht sie, die Flucht zu ergreifen, oder schmeißt sich auf den Rücken und verweigert die Konfrontation. Damit kann man allerdings umzugehen lernen und wenn man dies beherrscht, ist Edina ein traumhaft einfacher Hund. Die Pflegeeltern helfen gerne dabei, den richtigen Umgang zu erlernen.
Wir vermuten, dass Edina auch mit Katzen verträglich wäre, da sie ruhig ist und kein Jagdverhalten zeigt. Vor Kindern hat sie noch etwas Angst. Anderen Hunden geht sie bislang eher aus dem Weg, da diese sich bisher eher aufdringlich gezeigt haben, und das mag Edina nicht.

Edina ist eine sanfte Hündin, die zögerlich Kontakt aufnimmt. Hat sie einen kennengelernt und sich eingelebt wird man von ihr freudig begrüßt. Sie lässt sich gerne streicheln und zeigt sich dezent anhänglich. Sie kommt gut mit Artgenossen aus und spielt auch gerne, auch da braucht sie nur etwas Kennenlernzeit.

Die Wunde war durch Parasiten ausgelöst und heilt bereits ab. Sie kann ab Ende September ausreisen.

update september 18

edina hat sich sehr schön entwickeln können + wüßte man nichts über ihre vorgeschichte, würde man gar nicht in betracht ziehen, daß diese freundliche hündin einmal auf der flucht war vor uns menschen -
edina ist ein hund, der sich nicht aufdrängt - fühlt sie sich eingeladen + erwünscht, genießt sie streicheleinheiten + wird auch schonmal ausgelassen albern -
mit anderen hunden, egal welchen geschlechts, kommt sie hier sehr gut aus - aktuell lebt sie mit zwei hündinnen + einem rüden zusammen -
von ihrer kahlen stelle am oberschenkel ist kaum noch etwas geblieben + sie macht insgesamt einen komplett gesunden eindruck -