Hündin

Khinna

Khinna wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Die Hündin Khinna

Die Hündin Khinna wurde vom Freundeskreis BrunoPet am aufgenommen. Mit der Hilfe unserer Unterstützer hat Khinna ein neues Zuhause gefunden.Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Khinna zusammengetragen haben.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 2007
Aufnahmejahr:
Schulterhöhe: 35 cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Über Khinna

update der Pflegestelle Mai/2015

Die kleine Khinna ist ein ganz besonderes kleines Hündchen. Sie hängt mit abgöttischer Liebe an den Menschen, die sich mit ihr vertraut gemacht haben und führt jedesmal wahre Freudentänze auf, wenn man nachhause kommt, selbst wenn man nur 10 Minuten aus dem Haus war. Wie es sich als Minihund gehört, sitzt Khinna total gerne auf dem Schoß und genießt ausgiebige Streicheleinheiten sehr. Trotzdem ist sie nicht aufdringlich, wenn man einmal keine Zeit für sie und legt sich dann auch brav auf ihr Plätzchen. Die kleine Prinzessin versteht sich auch mit anderen Hunden bestens, egal ob dies Rüden oder Hündinnen sind und spielt auf der Pflegestelle sogar auch mit wesentlich größeren Hunden. Auch Katzen sind für sie gute Freunde, mit denen man gerne das Sofa oder das Körbchen teilen kann.

Draußen ist Khinna agil und lauffreudig unterwegs und schafft auch längere Touren ohne Schwierigkeiten. Ihre Optik lässt etwas Jagdhundeinschlag vermuten und ihr Verhalten, wenn sie auf frische Wildspuren trifft, bestätigt das. Dann geht das Näschen auf den Boden und sie würde, wenn sie die Gelegenheit hätte, eine Spur sicher perfekt ausarbeiten. Dennoch ist Khinna nach einer gewissen Eingewöhnungszeit in geeigneten Gebieten durchaus auch ableinbar, da sie gut auf Leckerchenspiele und ähnliches reagiert.

Khinna ist stubenrein und bleibt in Hundegesellschaft auch schon problemlos ein paar Stunden alleine zuhause. Sie ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und besitzt einen EU-Heimtierausweis. Vermittelt wird Khinna mit einem Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von 300 Euro. Selbstverständlich schauen wir uns das zukünftige Zuhause unserer Schützlinge vor der Vermittlung persönlich an.

______________________________________________

Khinna hat Vertrauen gefasst und ist auch mit ihr unbekannten Menschen recht unbefangen. Sie ist in neuen Situationen noch etwas schüchtern und verunsichert, aber sie lässt sich gut beruhigen und mag es dann auch gekuschelt zu werden. Für Khinna suchen wir eine Pflegestelle, da sie mit beiden Kniescheiben Probleme hat und auch die Bänder insgesamt an den Hinterbeinen locker sind. Auf den Bildern wirkt das nicht so, aber Khinna ist eine sehr kleine Hündin. - Januar 15

-----
einen guten monat ist khinna nun bei uns + sie hat sich schön entwickelt; ihr bekannten menschen ist ihr mißtrauen so gut wie verschwunden, sie kommt freudig angelaufen, läßt sich streicheln + wirft sich auf den rücken, um auch den bauch gekrault zu bekommen -
fremden menschen begegnet sie sehr individuell; von freudig über hochempört bis hin zu zähnefletschend -
ihre kleinen sind mittlerweile um die 6 wochen alt, essen selbstständig + erkunden die welt schon auf eigene faust - zeit für khinna, nicht mehr nur die versorgerin der kleinen zu sein, sondern sich auch wieder auf eigene interessen zu besinnen -

khinna ist eine kleine hündin, die uns menschen vorerst überhaupt nicht über den weg traut - dies macht sie ganz deutlich durch zähnefletschen + allem, was so dazugehört -
khinna hat 4 babies im gepäck, die ihr mißtrauen sicher noch anfachen, will sie sie doch vor allem übel beschützen -
wir lassen sie erstmal + geben ihr zeit, sich an uns zu gewöhnen -