Hündin

Luana

Luana wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Die Hündin Luana

Die Hündin Luana wurde vom Freundeskreis BrunoPet am 07.11.2015 aufgenommen. Mit der Hilfe unserer Unterstützer hat Luana ein neues Zuhause gefunden.Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Luana zusammengetragen haben.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 2015
Aufnahmejahr: 07.11.2015
Schulterhöhe: cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Über Luana

Update der Pflegetelle, Februar 2016:
Oh weia, dass muss sich die ca. 5 Monate alte Luana gedacht haben, als sie vor kurzem in Deutschland ankam. Alles roch so fremd, alles war so leise. Kein Hundegebell mehr, keine vertrauten Stimmen. Dann zwei fremde Hände, die nach ihr griffen, eigentlich wollte sie nur noch weg, nur noch nach Hause. Und schon wieder ein Auto, kurz ließ man sie dort sitzen und ganz bestimmt hat sie nach einem Ausweg aus dieser doch so undurchsichtigen Situation gesucht! Doch was hat die kleine Maus gefunden? Eine Rückbank mit einem herrlich weichen Mantel. Aus dem Ausweg wurde Zuflucht! Eingemummelt und tief schlafend fand man sie halb eingewickelt im Mantel vor. Der Heimweg in die neue Pflegefamilie wurde verschlafen und es wurde Kraft getankt für alles was nun auf sie wartet! Vieles Neue ist noch sehr gruselig, doch lernt Luana schnell, dass zum Beispiel Waschmaschinen oder auch Staubsauger keine Hunde zum Frühstück fressen. Auch andere eigenartige Dinge in der Wohnung und im Garten hat sie schnell kennen gelernt und für gar nicht so Furcht einflößend befunden. Frei und unbeschwert bewegt sie sich und hat Spaß an ihrem so jungen Leben. Draußen muss sich das Hasenherz noch etwas mehr Mut zu legen. In vielen Situationen ist sie noch sehr ängstlich, ja fast panisch. Jogger von hinten sind was ganz furchtbares und so recht kann sie es noch nicht verstehen, dass ihre 4beinige Pflegefamilie da so gelassen bleiben kann. Am liebsten würde sie im Boden versinken oder einfach nur schnell die Flucht nach vorne antreten. Doch alle bleiben stehen und vertrauen ihrem 2beinigen Menschen, dass schon nichts passieren wird, manchmal scheint es so, als sei sie nicht nur panisch vor Angst, vor dem was da so schnell von hinten kommt, sondern auch irritiert, warum die anderen es nicht versuchen, ihr gleich zu tun. Sie beobachtet ihr kleines Rudel ganz genau und sie wird sich von ihnen so manches abgucken, denn sie ist schon ein kluges, pfiffiges Mädchen. Zudem sind bei den Beobachtungen, die sie so macht, Leckerchen eine willkommene Hilfe. Mit Speck fängt man ja bekanntlich Mäuse, aber man steckt sich damit auch eine Luana in die Tasche. Leckerchen sind immer eine super Motivation für sie! Das Vertrauen zum Menschen wächst stetig. So war der Ausflug zum großen BrunoPet Spaziergang anfangs ganz befremdlich für sie. Viele fremde Menschen, aufgeregte, fremde Hunde und wieder eine ganz fremde Umgebung. Nach kurzer Zeit marschierte sie schon tapfer mit, wobei ihr alles noch nicht geheuer war. Zum Schluss hatte sie sichtlich ihren Spaß, mit erhobener Rute und wedelnd beendete Luana ihren Kurztrip nach Remscheid. Eine Autofahrerin ist die Maus, so lange es nicht zu kurvig wird. Da läuft sie schon mal grün an und ihr wird leicht übel. Also am besten immer geradeaus fahren, geradewegs ins Hundeglück! Es ist schon faszinierend zu sehen, wie sich so kleine Mäuse entwickeln, wie sie wachsen mit jedem neuen Tag, mit jeder neuen Situation, die das Hundeleben so bereitstellt. Nun, da die große Hürde für ein tolles, aufregendes und behütetes Hundeleben genommen ist, der Weg aus Rumänien heraus, suchen wir für die hübsche Luana ihr endgültiges Heim! Ein bisschen Eingewöhnungszeit wird sie sicherlich brauchen, um sich an fremde Menschen zu gewöhnen. Doch ist erstmal der Knoten geplatzt, wird sie immer dankbar sein, für die Geduld und die Zeit, die man ihr gegeben hat. Luana ist eine Zaubermaus, die einem das Herz leuchten lässt, bei jedem noch so kleinen Fortschritt, den sie in ein ausgeglichenes und fröhliches Hundeleben macht.

Die Mutter von Larvell, Lassard, Laverne, Laula und Luana ist uns bestens bekannt. Sie lebt an den Mineralbrunnen außerhalb von MC. Das Gelände dahinter ist eine unwegsame Landschaft aus steilen Felsen. Es ist nicht möglich Fallen aufzustellen, würde man die Hündin betäuben riskiert man ihr Leben. Seit langem wird versucht sie anzufüttern.

Der kleine wunderschöne Welpentrupp wurde wieder eingesammelt, sie waren sehr verschreckt, doch inzwischen sind sie sehr lustig und vergnügt. Luana war schon schön zutraulich, fällt momentan aber etwas zurück in Schüchternheit. Hier sind feinfühlige, aber nicht zu sensible Menschen gefragt um Luana Sicherheit zu geben, die sie für ihre Entwicklung braucht.