Rüde

Martin

Martin wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Der Rüde Martin

Der Rüde Martin wurde vom Freundeskreis BrunoPet am aufgenommen. Mit der Hilfe unserer Unterstützer hat Martin ein neues Zuhause gefunden.Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Martin zusammengetragen haben.

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 2008
Aufnahmejahr:
Schulterhöhe: 56 cm
Gewicht: 27 kg
Kastriert: ja

Über Martin

also... unseren Urlaub verbrachten wir im Seehotel Moldan , da dürfen nur Menschen mit Hund anreisen :) es ist wirklich zu empfehlen, alles war Klasse! Wir besuchten dort ein Seminar bei Anja Jakob und ihrem Clickntrick- Team , auch Klasse! Smarti hatte voll Lust mitzumachen, wie Ihr ja auf dem Video sehen könnt. Es gibt auch Hunde- (und Menschen-) Wellness dort und am freien Mittwoch Nachmittag haben wir im Schnee den angrenzenden See umrundet, ca 7,5 km. Abends genoß SMARTI seine Massage. Eben echt schon ein kleiner Profi. Also... was auch immer in dem Video nicht geklappt hat, geht auf meine Kappe: -Nach der Mitte wußte Frauchen nicht mehr, wo rechts und wo links ist ;( -Beim home (Rückwärts durch die Beine), kam das Kommande zu spät und zu leise... und zuletzt bekam er noch eine (kleine) Ohrfeige, dafür, daß er sooo aufmerksam zu mir geguckt hat und ich ihm nur ein Handzeichen und kein Hörzeichen zur Drehung von mir weg gab ;(( Da möcht ich mich auf diesem Wege mal öffentlich entschuldigen, bei meinem TANZPARTNER Also, rundum geht es SMARTI saugut, wir machen täglich große Spaziergänge mit vielen anderen Hunde Bis bald mal. Grüßle vom SMARTI

Für unseren gelähmten Martin, genannt SMARTI, der auf einer Dauerpflegestelle lebt, suchen wir dringend Paten, die uns helfen, die Physiotherapiekosten zu zahlen. Martin ist auf Grund seiner Behinderung darauf angewiesen. Ansonsten hat der Bursche ein tolles Leben, macht Dogdancing mit seinem Rolli und so ziemlich alles, was ein gesunder Hund auch tut. Wenn Sie eine Patenschaft für Martin übernehmen möchten, melden Sie sich bitte bei uns über das Kontaktformular.

MARTIN - ca. 07.2008 geboren - stammt aus Moskau. Er wurde im Herbst letzten Jahres schreiend unter einer Mauer gefunden, als er versuchte rauszukriechen. Als die Frauen ihn rausgeholt haben, stellten sie fest, dass seine Hinterbeine gelähmt sind. Sie brachten ihn zum Tierarzt, der eine schwere Wirbelsäulenverletzung diagnostizierte. Er konnte ihm leider nicht helfen. Martin wurde in Moskau in Pflege genommen und im Rahmen einer Privatinitiative, die behinderten Hunden aus Moskau hilft, nach Deutschland gebracht.

Hier ein kleiner Film von Martin zum download.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Annelie Martin, Susan Korths und Daria Chudjakowa für ihren unermüdlichen Einsatz für behinderte Tiere in Moskau bedanken!

Am 09.03.2009 kam Martin in Frankfurt an und wurde von seinem Pflegefrauchen in Empfang genommen. Untersuchungen haben ergeben, dass die Wirbelsäule zu stark verletzt ist, Martin kann operativ nicht mehr geholfen werden. Zudem wurde bei dem Schlag oder Unfall ein Oberschenkel gebrochen. Das ist aber verheilt und stabil. Martin wird dauerhaft einen Rollstuhl brauchen.

Martin hat sehr kräftige Muskeln im Bauch- und Brustbereich entwickelt, da er in seinen ersten Monaten lernte auch ohne Rollstuhl vorwärts zu kommen. Seine Knie- und Sprunggelenke sind leider in ihrer Beweglichkeit sehr eingeschränkt. Die Wirbelsäule war an 2 Stellen gebrochen und ist etwas rundlich verwachsen. Durch diese Faktoren zeigt Martin einen Rundrücken und es war lange unklar, ob er mit einem normalen Rolli zurecht kommt oder eine Spezialanfertigung benötigt. Martins Pflegefrauchen, ist es gelungen einen zweirädrigen Rolli mit Umkippschutz zu leihen und Martin kommt ganz klasse damit zurecht. Er darf ihn so lange behalten bis nun sein eigener Rolli fertig ist.

Martin hat eine Wunde in der Leiste, vermutlich durch Windeln, denn Martin ist aufgrund seiner Querschnittslähmung inkontinent. Martins Blase muss 4 mal täglich ausgedrückt werden, dann belibt er trocken und braucht keine Windel. Ebenso ist er stuhlinkontinent. Anfänglich hatte er aufgrund der Umstellung Durchfall und musste noch Windeln tragen. Doch sein Pflegefrauchen konnte durch Ernährungsumstellung darauf einwirken und nun hat er 1 - 2 mal am Tag festen Kotabsatz und braucht keine Windel. Seine Ernährung wird derzeit noch optimiert.

Die Wunde ist nun fast ganz abgeheilt und dann kann es richtig losgehen mit dem Rollitraining. Martin ist aber jetzt schon sehr geschickt und kann gut damit umgehen. Er ist sehr pfiffig und gelehrig. Bei seiner Behinderung darf man nicht vergessen, dass er ein junger Kerl ist und einen aufgeweckten Kopf hat. Er macht gerne Ballspielchen im Haus, lernt schnell Tricks und braucht wie jeder andere Hund genügend Auslastung. Martin ist zudem ein großer Schmuser.

Martin versteht sich mit anderen Hunden und liebt Katzen sehr. Nach ausreichender Eingewöhnungszeit bleibt er mit anderen Tieren auch stundenweise alleine. Er fährt gerne im Auto mit und ist überhaupt für jede Aktivität zu begeistern. Sein Pflegezuhause bewacht er schon ordentlich, neigt aber nicht zum Kläffen.

Martin wird homöopathisch unterstützt und nachdem er sich nun gut eingelebt hat und sich alle Umstellungsaufregung gelegt hat wird nun auch ein Hundephysiotherapeut hinzugezogen. Alle Tierärzte sind sich einig, was die Schmerzfreiheit von Martin betrifft.

Wir würden uns über finanzielle Unterstützung für Martins Pflege sehr freuen. => Zum Spendenkonto - Verwendungszweck: MARTIN

Wir möchten uns bei allen bisherigen Spendern herzlich bedanken! Sie helfen Martin und uns sehr!

Nachrichten aus seiner Pflegestelle

09.03.2009: Hallo, wollte nur kurz berichten, daß MARTIN gut angekommen ist. Er ist wirklich ein munteres Kerlchen. Er weiß, was Futterdosen sind, genießt es, die Nase in`s weiche Katzenfell zu stecken, eine Mieze hat schon mit ihm gekuschelt, er hat gebadet, gegessen und getrunken und saust mir auf Schritt und Tritt hinterher. Und das beste, er ist kitzelig, an den Hinterfüßen und am Schwänzchen! Mehr Nachrichten morgen.
Gut`s Nächtle

12.03.2009: Martin ist prima... er liebt alle Tiere, Hunde, Katzen, auch alle Leute, außer, es kommt ein Fremder an`s Auto, da bellt er kurz, aber das hat ihm meine kleine Hündin schon vorgemacht... und er lernt extrem schnell.
Er mag schmusen und freut sich über alles und jeden und will immer dabei sein. Bezüglich seiner Behinderung haben wir voraussichtlich nächste Woche einen Termin in der Klinik, der Tierarzt wird heute noch zurückrufen.
Ungünstig ist, daß Martin immer rumgerutscht ist und die Füßchen hinter sich herzog, so wollen sich die Sprunggelenke nun garnicht richtig beugen. Ich laß ihn nicht viel rutschen, stattdessen haben wir schleunigst ein Wägelchen ausgeliehen, da können Martins Füßchen herunterbaumeln und ich erwarte sehnlichst den Tag, wenn sie am Boden schleifen, denn dann werden die Sehnen wieder länger.
Wenn ich draußen arbeite park ich ihn manchmal in der Scheune da hat er ruckzuck umdrehen und rückwärts fahren gelernt (heut ist erst der 3. Wägeletag). In das Wägele hab ich ihn reingesteckt und er ist losgerannt, er galoppiert sogar und ich muß jetzt anfangen, zu joggen, ganz schön anstrengend.
Also, kurzum, der Kleine hat den totalen Spaß dran, irgend was zu tun, heut hat er meiner Hündin schon das Stöckchen geklaut, einfach hingefahren und dran gezogen... und sie hat nichtmal gemotzt...

Liebe Grüßle

25.03.09:
Hallo an alle Martin- Fans
Martin fühlt sich hier schon ganz wohl, er liebt alle Tiere, egal, ob Hund oder Katz und jeden will er anschmusen. Er ist immer gerne dabei, lernt schnell, kann schon Pfötchen geben, Platz machen, sich auf die Seite legen, wenn man
müd sagt, wenn ich ihn trage und wir gehen durch eine Tür laß ich ihn den Lichtschalter berühren und lob ihn ganz arg, meistens klappt es, daß er ein- und ausschaltet. Er hat ein Behelfswägele an dem wir allerhand Einstellungen ausprobieren und damit mag er gern spazieren gehen, er kann traben und galoppieren. Leider hat seine Wirbelsäule zwei Brüche erlitten, die zwar zusammengewachsen sind, aber das Rückenmark so stark verletzt haben, daß er die Hinterfüßchen überhaupt nicht steuern kann. Wir haben ihn röntgen lassen, die Prognose ist bis dato nicht so gut, aber die Bilder gehen morgen noch an weitere Spezialisten... wir werden sehen. Am Dienstag gehen wir einen anderen Rolli- Hund besuchen, zwecks Erfahrungsaustausch. Danach berichten wir mehr.
Liebe Grüße

Simone G. hat eine Patenschaft für Martin übernommen!

Marco G. hat eine Patenschaft für Martin übernommen!

update aus seiner Pflegestelle:

Martin hat sich in der Zwischenzeit bei seiner Pflegestelle zu einem munteren Junghund entwickelt, der völlig problemlos mit seiner Behinderung lebt. Zu Allem und Jedem ist er einfach nur bezaubernd und lieb.
Er macht „sitz“ „platz“ und „bleib“, spielt mit den anderen Hunden, liebt Spielzeug jeder Art, geht morgens und abends mindestens jeweils 1 Stunde flott spazieren und neuerdings geht er in den Baggersee zum Schwimmen. Sein „Vorderantrieb“ ist so stark, dass er keine Probleme hat, mit dem Wägelchen zu schwimmen.
Zur Sicherheit geht es natürlich nur mit Schwimmweste ins Wasser aber es macht ihm einen Heidenspaß und er will überhaupt nicht mehr raus. Vor einigen Wochen wurde er auch kastriert. Da das geliehene Wägelchen mittlerweile zu klein ist und auch wieder zurückgegeben werden muss hat er jetzt ein eigenes Wägelchen gebaut bekommen.
Außerdem braucht er für seine gelähmten Beinchen jeweils eine Orthese damit sich die Sehnen nicht weiter verkürzen. Es wäre sonst sehr wahrscheinlich, dass er irgendwann sehr starke Schmerzen bekommen würde. Falls ihr Martin unterstützen möchtet wäre es sehr schön, wenn sich sein Spendenkonto noch etwas füllen würde.

Spenden bitte an das Spendenkonto des Freundeskreis Bruno-Pet, Kennwort Martin, Sparkasse Merzig-Wadern, BLZ: 59351040, Kontonummer 7105208.

Allen Spendern schon im Voraus herzlichen Dank!

Spendenkonto:

Begleiten und unterstützen Sie uns bei unserer Tierschutzarbeit in Rumänien.

Freundeskreis Bruno-Pet
IBAN: DE75 5935 1040 0007 1052 08
BIC: MERZDE55XXX

Unser Youtube Kanal

Wir zeigen euch hier ergänzend zu den Tierheim-News in kurzen Videos was so in und um das Tierheim herum geschieht.

Shoppen für den guten Zweck:

4% für Bruno Pet bei jedem Einkauf

In Kontakt bleiben:

FacebookInstagram

© 2018 Freundeskreis BrunoPet Impressum | Datenschutz | Sitemap

Spendenkonto:

Freundeskreis Bruno-Pet
IBAN: DE75 5935 1040 0007 1052 08
BIC: MERZDE55XXX