Hündin

Monje

Monje wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Die Hündin Monje

Monje wurde von Marci auf der Straße aufgesammelt. Sie humpelte stark. Arpi untersuchte sie, stellte Schmerzen im Hüftgelenk fest. Anschließend zog sie auf eine Pflegestelle bevor sie zu uns kam.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 10.10.2019
Aufnahmejahr: 21.02.2020
Schulterhöhe: 37 cm
Gewicht: 6 kg
Kastriert: ja

Update 06.04.2020

Ergebnis des Röntgen: Monje hat eine Fehlstellung des Ober- und Unterschenkels. Dadurch steht das Kniegelenk nicht richtig und Monje kann das Bein nicht belasten. Monje muss in Deutschland einem Chirurgen vorgestellt werden um abzuklären welche operativen Maßnahmen ergriffen werden können, damit Monje ein funktionstüchtiges Bein erhalten kann.

Sonst fühlt sich Monje wohl, findet es ganz schick mit Welpen, zum ausgelassenem Spiel und gerne auch als kleine Anführerin. Monje schmust gerne und würde gerne mit Menschen sein, "Welpen sind schick" hin oder her.

Über Monje

Monje ist eine sehr menschenbezogene, kleine Hündin. Sie hatte unter dem Verlust gelitten, doch inzwischen hat sie sich eingelebt. Monje krabbelt einem sofort auf den Schoss, wenn man zu Besuch kommt. Sie lebt mit jüngeren Welpen zusammen, das gefällt ihr gut und spielt gerne ausgelassen. Monje hat weiterhin Probleme mit der Hüfte und muss geröntgt werden.

Monje wird mittelgroß und kann ab Anfang April ausreisen.