Rüde

Timoteus

Timoteus befindet sich auf einer Pflegestelle in 59368 Werne.

Timoteus

Timoteus wurde von Leuten in einem benachbarten Dorf auf der Straße entdeckt - er war in sehr schlechtem Zustand; nicht nur von Parasiten übersät, sondern mit gebrochenem Kiefer + daraus folgend mit großen Problemen, Nahrung zu sich zu nehmen -

Bei Interesse an unserem lieben Timoteus, kontaktieren Sie seine Pflegestelle Frau Völz. Tel.: 0172-9910547

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 01.06.2012
Aufnahmejahr: 09.06.2019
Schulterhöhe: cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Update aus Timoteus Pflegestelle (08.10.2019)

Timoteus lebt auf einer Pflegestelle in Werne. Aufgrund eines Kieferbruches, mit dem er bereits in Rumänien ins Tierheim kam, wurde er hier in Deutschland operiert. Dabei wurde ihm ein Stück des Unterkiefers entfernt. Die Wunde ist gut verheilt und bereitet ihm keine Probleme mehr. Timoteus ist ein älterer Hund mit alten Knochen und auch vielleicht dem einen oder anderen "Zipperlein". Am Hals hat er eine Umfangsvermehrung, die ihm aktuell keine Probleme bereitet. Ganz hundetypisch ist er trotzallem gut gelaunt, vielleicht etwas kauzig aber sehr nett zu Menschen und Tieren. Er genießt es im Garten oder auf seinem kuscheligen Platz zu schlummern und ist ein großer Freund von gutem Hundefutter. 2-3 mal täglich macht er eine kleine Pippirunde, das in sehr gemächlichem Tempo. "Timi" sollte im neuen Zuhause nicht viele Treppen steigen müssen, da ihm das wahrscheinlich in Zukunft immer schwerer fallen wird.

Über Timoteus

Timoteus ist ein ganzganz lieber Kerl + ist bislang jedem Menschen wie auch Hund sehr freundlich begegnet - mittlerweile geht es ihm auch schon wieder ziemlich gut - seine Würmer, Flöhe, Zecken, Haarlinge + vermutlich auch die Demodexmilben sind besiegt, seine Haut erholt sich sichtbar, das Fell sieht schon viel besser aus + fasst sich auch angenehmer an - mit dem Essen hat er eine Technik entwickelt, die es ihm ermöglicht, ausreichend Nahrung aufzunehmen + durch den geschützen Raum, den er nun sicher um sich hat, hat er viel ruhen können - so ist er wieder zu Kräften gekommen + fängt nun langsam an, auch Interesse an seiner Umwelt zu entwickeln, was ganz niedlich anzusehen ist -
Aufgrund seines verschobenen + umgeklappten Kiefers ist es schwer, anhand der ebenfalls sehr mitgenommenen Zähnen ein Alter zu schätzen - unser Tierarzt hat ihn auf 7 jahre geschätzt, er kann aber auch einiges älter sein...