Rüde

Valor

Valor wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Der Rüde Valor

Der Rüde Valor wurde vom Freundeskreis BrunoPet am 10.11.2014 aufgenommen. Mit der Hilfe unserer Unterstützer hat Valor ein neues Zuhause gefunden.Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Valor zusammengetragen haben.

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 2006
Aufnahmejahr: 10.11.2014
Schulterhöhe: 47 cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Über Valor

Update 04.01.2017:
Valor macht eher Fortsprünge als Fortschritte! Unsicherheiten hat er mutig überwunden und er fühlt sich pudelwohl im deutschen Pflegezuhause. Wir freuen uns jeden Tag über den lustigen Kerl, der uns auf Schritt und Tritt durch den Alltag folgt. Wenn es rausgeht, dann fängt der ältere Herr mittlerweile freudig an zu spielen, macht lustige Geräusche und hüpft wie ein junger Welpe um uns herum. Draußen wird geschnüffelt, geschnüffelt und noch mehr geschnüffelt, es könnte ja irgendwo Essen liegen. Mit anderen Hunden ist er sehr freundlich und fügt sich schnell in jede Gruppe ein. Valors Mobilität und Agilität haben sich dank Physiotherapie und viel Bewegung enorm verbessert. Er ist beweglicher und hat Lust auf größere Strecken und mehr Action. Die Schmerztabletten, die er aufgrund seines Alters und früherer Haltungsfehler benötigt, konnten wir schon um die Hälfte reduzieren. Valor startet durch! Auch mit Menschen klappt es mit ein bisschen Anleitung, die ihm hundeerfahrene Menschen sehr leicht geben können, ganz wunderbar. All diese Fortschritte waren möglich, weil Valor grundsätzlich sehr großes Vertrauen zu Menschen hat und extrem bestechlich ist. „Was willst du von mir? Ich soll in diesen riesigen Bus voller Menschen einsteigen?!...Oh du hast ja ein Leckerchen. Waaaarte ich komme doch mit!“. Seinen Bezugspersonen folgt er eigentlich überall hin und möchte immer dabei sein. Während ich diesen Text schreibe liegt er (wie immer) brandgefährlich mit dem Kopf unter meinem Schreibtischstuhl und schlummert tief und fest. Das ist mal Urvertrauen! Jetzt fehlt Valor zum endgültigen Glück nur noch SEINE Endstelle. Der tolle Kerl bekommt leider kaum Anfragen. Vielleicht bist du ja genau der/die Richtige für diesen lieben und treuen Begleiter?

Updaten der Pflegestelle vom 10.04.2016:
Valor ist jetzt seit einer Woche bei mir auf der Pflegestelle und er macht sich wirklich großartig! Am Anfang war er noch zurückhaltend und uns gegenüber etwas misstrauisch, doch jetzt taut er regelrecht auf. Er wedelt mit dem Schwanz wenn er uns sieht, holt sich seine Streicheleinheiten ab und tanzt und hüpft regelrecht durchs Zimmer, wenn er merkt, dass es nach draußen geht.
Trotz Arthrose in der Hüfte bewegt Valor sich gerne im Grünen und schnuppert viel. Treppen steigen und zu lange Strecken bereiten ihm allerdings noch etwas Schwierigkeiten, da er erst noch Muskeln aufbauen muss.
Valor hat sich unglaublich schnell hier in Deutschland angepasst. Der Straßenverkehr macht ihm keine Angst und er kann an der Leine laufen, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Valor lernt gerade auch das kleine Hunde 1x1. Wenn Besuch kommt bellt er nicht, begrüßt die Besucher kurz und zieht sich dann wieder zurück. Draußen ist er zu jedem Hund freundlich oder ignoriert ihn, wenn das Gegenüber bellt oder ihm zu wild ist. Auch mit unserer Hündin Theresa kommt Valor klasse zurecht, er hat ihr sogar schon übers Schnäuzchen geleckt. Einzig und allein wenn er schläft und sie unerwartet neben ihm steht knurrt er sie an. Das liegt aber wohl eher an dem Schreck über die plötzliche Nähe.
Etwas von seiner Straßenhund/Kettenhund- Vergangenheit bringt Valor natürlich trotzdem noch mit. Fremde Menschen dürfen ihn zwar am Kopf streicheln, berühren sie allerdings Hals oder Rücken erschreckt er sich schnell. Auch mag er manche Menschen schlicht nicht. Er bellt sie an und springt in ihre Richtung, als wollte er sagen: "Komm mir nicht zu nahe!". Solche Situationen sind allerdings sehr selten und er lässt sich schnell beruhigen. Menschen denen er vertraut , dürfen ihm sogar körperlich sehr nahe kommen. Nachdem wir uns ein paar Tage "beschnuppert" hatten konnte ich ihn ganz ohne knurren oder schnappen duschen, ihn eine Treppe hochtragen etc. Achja und 1-2 Stunde alleine geblieben ist er auch schon ohne zu bellen oder auf Räubertour zu gehen! Wir sind hier alle sehr beeindruckt von ihm. Ob er mit Kindern oder Katzen verträglich ist, ist noch nicht bekannt.

Fazit: Mein Eindruck von Valor ist, dass er einfach nur liebe Menschen sucht, die ihm ein nettes Zuhause bieten können. Er möchte gefallen, ordnet sich schnell ein und gewöhnt sich sehr schnell an neue Situationen. Er ist auf seine Art ein wirklich treuer und lieber Begleiter! Valor kommt als Zweithund bei uns gut zurecht, beschwert sich aber sicher nicht über eine Einzelhaltung. Auch zu turbulent sollte es in seinem neuen Zuhause lieber nicht zugehen, er ist ja schließlich schon etwas älter. Wer möchte einem klasse Hund ein klasse Zuhause geben?
Valor hat sich prächtig entwickelt; er hat schön zugenommen, sein fell sieht top aus + er hat sich am haus bestens eingelebt -
valor ist fremden menschen gegenüber oftmals erstmal sehr skeptisch eingestellt; einige mag er auf anhieb, die meisten müssen sich aber etwas zeit nehmen, um seine gunst zu erlangen - mit leckerlies ist das in der regel jedoch kein großes thema -
generell hat valor größten respekt vor menschen; er ist sehr schnell beeindruckt + läßt sich von ihm vetrauten menschen gut regulieren -
hat valor sich einem menschen angeschlossen, hat man in ihm einen unglaublich treuen begleiter an seiner seite; er folgt einem auf schritt + tritt, wartet bei wind + regen auf einen, will gefallen + alles richtig machen -
auf seinen menschen wie auch auf sein zuhause passt valor auf; neben mir hat der andras beim erzählen mal mit den armen rumgefuchtelt, da wollte valor ihn davon abhalten, mich anzugreifen + hätte das auch mit vehemenz getan, hätte ich ihn nicht beruhigen können - kommen fremde menschen einfach so durch die tür hier auf den hof, kann es gut sein, valor beißt ihnen in die hose - all das waren sicher seine aufgaben als kettenhund, die er mehr als 8 jahre zu erledigen hatte - man kann ihn sicher ´mildern´, aber ob man das jemals gänzlich löschen kann, steht wohl dahin -
auf andere hunde könnte valor bestens verzichten, er arrangiert sich hier am haus wirklich extrem, was meistens klappt - ab + an jedoch muß er seinem unmut deutlich luft machen + er stänkert solange, bis es knallt - dann rennt er schreiend davon, wissend, er bekommt nun ärger...dumm isser wahrlich nicht + nachtragend ebensowenig -

Valor wurde von den Hundefängern gebracht, offenbar auch ein ehemaliger Kettenhund. Valor befindet sich in einem sehr schlechten Allgemeinzustand, er ist sehr dünn, hat Hautprobleme und läuft sehr steif. Er befindet sich nun am Haus um ihn aufzupäppeln.