Rüde

Vitali

Vitali wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Der Rüde Vitali

Vitali lebt auf einer Pflegestelle in 51379 Leverkusen. Bei Interesse an dem netten Rüden melden Sie sich gerne bei Petra Breuer 0163-6937444 oder petra.breuer@freundeskreis-bp.de

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 01.08.2016
Aufnahmejahr: 17.05.2018
Schulterhöhe: 63 cm
Gewicht: 30 kg
Kastriert: ja

Update der Pflegestelle vom 08.09. 2019

Junger, attraktiver, sportlicher Typ sucht:…. Ein eigenes Zuhause

„Vita“ ist erst seit 3 Wochen auf seiner Pflegestelle und hat schon tolle Fortschritte gemacht.
Radfahrer, Jogger und fremde Menschen waren in den ersten Tagen sehr gruselig. Nun stört er sich überhaupt nicht mehr daran.
Geschirr anlegen war in den ersten Tagen auch gruselig. Nun reicht es wenn er es sieht, dann kommt freudig angerannt und freut sich auf den nächsten Spaziergang. Je länger der Spaziergang desto besser. Er ist gerne draußen, entdeckt gerne Neues und geht super an der Leine.

Er braucht Zeit um Vertrauen zu fassen, jedoch orientiert er sich schnell an seiner neuen Bezugsperson. Die täglichen Abläufe hat er schnell verstanden und sich gut integriert.
Vitali ist super verspielt und immer für eine Runde zocken zu haben mit Hunden die er kennt, dann wird er sehr albern. Er ist ein echt süßer Clown, besonders wenn er seine Freude durch grinsen zeigt.

Er war von Anfang an stubenrein und bleibt auch prima alleine.
Autofahren klappt immer besser.

Schnell hat er die Vorzüge des Hauses für sich gefunden, dennoch chillt er gerne im Garten und passt auf, wenn es etwas zu melden gibt.

Allerdings gibt es einige Dinge die für ihn noch neu sind und die er suspekt findet; z. B. schnell vorbei fahrende Autos. Da sucht er Schutz bei seinen Leuten und beobachtet alles Neue aufmerksam.
Begegnungen mit großen Hunden machen ihn nervös und er versucht sich dem zu entziehen. Durch wachsendes Vertrauen zu seinen Menschen macht er bei vielen Dingen täglich kleine Fortschritte und er wird immer mutiger. Kleine Hunde sind überhaupt kein Problem.

„Vita“ braucht geduldige und erfahrene Menschen an seiner Seite, die ihn an die Pfote nehmen und die nötige Sicherheit und Stabilität geben können, die ihm z. Zt. noch fehlt.
Durch seine Unsicherheit ist er schnell beeindruckt, daher sollte es im neuen zu Hause nicht zu hektisch und unruhig sein. Über größere Kinder ab 12 Jahren würde er sich freuen.

Update 07.07.2019

vitali hat in den letzten wochen wahnsinnige fortschritte gemacht. dies ist den vielen besucher in der letzten zeit zuzuschreiben, die ihn regelmäßig besucht haben, auch mehrmals täglich. von ihm vertrauten menschen lässt er sich nun richtig schön streicheln und verwöhnen. die erste annäherung ist zwar noch vorsichtig, aber einmal angekrabbelt, liegt er auch auf der seite und lässt sich das bäuchlein krabbeln. gerne lässt er sich auch auf fangspielchen ein. mit einer spielaufforderung, die von ihm aus geht, gehts los und er sprintet durch seine boxe. den menschen mit einem neckischen ausdruck im gesicht, immer im blick. auch mit seiner neunen mitbewohnerin, lässt sich die bude so richtig gut rocken. mit tilsa, hat er eine spielkameradin an seiner, von der er sich auch noch ein bisschen den umgang mit dem menschen abgucken kann.

update 29.12.18

vitali macht kleine schritte + platzt schon fast vor dem drang, auch ganz nah heran zu kommen + sich durchkraulen zu lassen...behaupte ich zumindest...
nachdem mr white ausgereist war (die beiden haben zum schluß miteinander abgerockt :) ), zog ebba zu ihm, was eine sehr schöne, aber ebenso kurze zeit war, da ebba umgehend ausreiste -
nun ist rhababa bei ihm + tut ihm auch sehr gut:

update oktober 18

vitali hat nun schon ein paar gute kumpels abreisen sehen - von allen hat er sich etwas abgeschaut, was auch ihm langsam auf die sprünge hilft -
so ist er uns menschen gegenüber nicht mehr ganz so skeptisch eingestellt, kommt zwar vorsichtig, aber freudig in unsere nähe + ganz toll findet er es, wenn man eine runde mit ihm spielt - da kann er schonmal ganz ausgelassen + ´unvorsichtig´ werden + sich einfach mal anfassen lassen -
vitali mag die gesellschaft anderer hunde sehr, er ist ein sehr spielfreudiger typ + kommt in der regel mit rüden wie mit hündinnen echt gut aus -
vitali hat sein winterfell nun endlich abgeworfen...irgendwie nicht son gutes timing...aber das wächst ja auch wieder + abgenommen hat er - er ist gut in form durch all die toberei!
bei vitali sind fingerspitzengefühl, geduld + ein unbeschwerter, aktiver hundekumpel die mittel der wahl + man findet in ihm einen töften begleiter!

der kurze clip hier ist natürlich vorführeffektsmäßig nicht so ausgelassen + entspannt, wie es ohne kamera schon oft war...aber trotzdem schonmal ein kleiner einblick in die veränderung!

Erster Bericht

Vitali ist den Kontakt mit Menschen nicht gewohnt. Er zeigt sich zwar neugierig, lässt sich aber nicht anfassen. Mit anderen Hunden kommt Vitali aus, mit Rüden ist es sympathieabhängig.