Hündin

Shine (Rovinari)

Shine (Rovinari) wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Shine haben wir im völlig überfüllten Tierheim von Rovinari entdeckt. Sie hatte das Glück, auf eine Pflegestelle in 42555 Velbert ausreisen zu dürfen. Bei Interesse an der freundlichen Hündin kontaktieren Sie bitte Petra Hillemacher unter 0178 9616970.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 2019
Aufnahmejahr:
Schulterhöhe: 56 cm
Gewicht: 22 kg
Kastriert: ja

Update der Pflegstelle vom 12.05.2023

Nun ist die bezaubernde Shine schon eine Woche auf unserer Pflegestelle. Sie schlich sich umgehend mit ihrem sanften Wesen in alle Herzen ein. Von der 1. Minute an ließ sie sich voller Vertrauen auf die ihr fremden Menschen ein. Oder ist es ihr doch schon bekannt bei einer Familie im Haus zu leben ? Sie macht so den Eindruck, denn viele Regeln des miteinander Leben waren ihr von Anfang an klar. Essen lässt man aber besser nicht erreichbar stehen.

Shine verhält sich angenehm und ruhig im Haus genauso wie beim Autofahren. Sie bellt wenig und ist entspannt. Shine kommt hier auf der Pflegestelle mit allen Hunden beiderlei Geschlechts bestens zurecht, freundlich und spielbereit. Die anderen Hunde respektieren sie, ohne dass sie dafür offensichtlich was tun muss. Shine ist eben eine liebenswerte, souveräne Persönlichkeit, die in der unglücklichen Zeit des Tierheimaufenthalts nichts davon eingebüßt hat. Schaut sie einen an hat sie etwas „majestätisch magisches“ in ihrem Blick, der jeden verzaubert.

Sie lässt sich gerne pflegen und überall anfassen, ist stubenrein, hört auf Ansprache, kann „Sitz“, bleibt allein, kann grundsätzlich gut an der Leine gehen und geht freiwillig zum Essen und Autofahren in die Box.

Wir konnten kein territoriales Verhalten feststellen, deshalb wäre sie bestimmt auch eine coole Büromitarbeiterin. Auch wenn sie erstmal ein entspannter Hund ist, möchte sie nun auch endlich etwas erleben. Sie geht sehr lange und gerne spazieren. Vorstellen könnten wir sie uns auch zum Beispiel bei Obedience oder anderen Teamsportarten, da sie gerne mit ihrem Menschen zusammen lernt. Auch vor Kindern hatte sie unterwegs keine Bedenken und nahm gern ein Leckerchen an. Laute Geräusche, die Haustürklingel, fremde Hunde welche plötzlich zu Besuch kommen lassen die „Schäferbärin“ nicht aus der Ruhe bringen. Wir könnten uns vorstellen, dass sie als Erst- , Zweit- oder Mehrfachhund auch bei Hundeanfängern einzieht. Nun werden die Menschen gesucht, die mit Liebe ihre Bärentatzen halten und mit ihr durchs Leben ziehen.

Unser Eindruck aus April 23

Die freundliche Hündin saß auf einer Box als wir an ihrem Zwinger vorbei kamen. Zweit weitere Hündinnen tänzelt vor Freude vor uns.
Überschwengliche Freund hüpfte uns entgegen, als wir den Zwinger betraten. Shine freute sich verhalten auf ihrer Box. Wir holten sie uns und sie genoss jede Berührung sichtbar. Dabei nicht aufdringlich werdend, mit einer Seelenruhe stand sie dicht neben uns und genoss die Aufmerksamkeit. Der erste Eindruck ruhig, besonnen, in sich ruhend. Doch nur abgestumpft von dem Dauerstress?
Raus, wir gehen raus hier vielleicht verrät sie noch ein bisschen mehr über sich.
Geschirr anziehen vorbildlich! Die ersten Schritte mit uns an der Leine top! Und nach ein paar Metern kommt man schon erahnen, dass der erste Eindruck schon in die richtige Richtung geht.
Die junge Hündin ist wirklich ein Schätzchen, dass noch ein bisschen heraus geputzt werden muss und die ihre Menschen sicherlich durch Höhen und Tiefen begleitet.

Shine wurden die Ohren abgeschnitten, mit dem süßen Püschel drumherum fällt es aber fast nicht auf und ihrem hübschen Erscheinungsbild hat es auch nicht geschadet.