Rüde

Digedag

Digedag ist reserviert.

Digedag wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Der Rüde Digedag

Der Rüde Digedag wurde vom Freundeskreis BrunoPet am 25.03.2015 aufgenommen. Mit der Hilfe unserer Unterstützer hat Digedag ein neues Zuhause gefunden.Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Digedag zusammengetragen haben.

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 2005
Aufnahmejahr: 25.03.2015
Schulterhöhe: 47 cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Über Digedag

Seit ein paar Wochen lebt nun der Digedag bei uns.

Er zeigt sich bei uns ebenfalls total verschmust, immer freundlich, ausgeglichen und anhänglich. Dabei ist er aber selbstbewusst und hat beim Spaziergang auch schon mal so seine eigenen Interessen. Den Anschluss an uns möchte er aber nicht verlieren und so behält er uns gut im Auge.

Im Haus ist er ein sehr angenehmer Zeitgenosse und kaum zu bemerken. Es sei denn es ist Zeit den Bauch zu kraulen.

Seine Geschäfte erledigt er am liebsten unterwegs. Notfalls nimmt er, wenn auch ungerne, den Garten in Anspruch. Haus und Körbchen bleiben hiervon unberührt.

Täglich geht er mit in den Reitstall. Pferde, Katzen, laute Geräusche oder große Trecker interessieren ihn nicht wirklich. Dabei zu sein findet er aber chic. Hier hat er die Ruhe weg. Läuft man aus seinem Gesichtsfeld heraus geht er lieber mit.

Mit unserem eigenen kastrierten Rüden versteht er sich ausgezeichnet. Anfangs „stolzierte“ er zwar etwas steifbeinig herum, aber das hat sich schnell gegeben.

Fremden Artgenossen gegenüber verhält er sich selbstbewusst und sozial sehr kompetent, wobei er die „Mädels“ schon deutlich schicker findet. Er könnte gut mit mehreren Hunden leben hätte aber auch sicherlich nichts dagegen einen Menschen ganz für sich alleine zu haben.

Neben dem Bauch kraulen hat er sich noch ein 2. Hobby zugelegt: Wie viele Männer liebt er das Autofahren. Da kann man wunderbar ein Schläfchen halten und kommt ganz bequem zu spannenden Orten. Von daher nutzt er fast jede Gelegenheit um in das Auto zu springen. Selbst der hohe Kofferraum eines Geländewagens ist vor ihm nicht sicher.

Im Auto oder Zuhause kann er auch schon etwas alleine bleiben. Fängt man klein an und steigert die Abwesenheit langsam sehe ich da wenig Schwierigkeiten.

Mitte September wurde der Digedag bezüglich seiner alten Verletzung in einer renommierten deutschen Klinik vorgestellt und gründlich untersucht und geröntgt. Die Untersuchung hat ergeben, dass beide Vorderbeine nahe des Ellbogengelenkes gebrochen waren. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vermuten die Ärzte, dass er sich diese Brüche bereits im Alter von 4 Monaten zugezogen hat.

Das rechte Vorderbein ist etwas schief wieder zusammengewachsen und das Bein ist etwas verkürzt. Das linke Vorderbein erhält seine Stabilität durch Sehnen, Bänder und Muskulatur. Nach Aussage der hinzugezogenen Physiotherapeutin sollen Sehnen, Bänder und Muskulatur bei beiden Vorderbeinen durch Laufen trainiert werden. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass Digedag weiterhin humpeln wird. Allerdings gehen die Ärzte und die Physiotherapeutin davon aus, dass sich sein Zustand durch die verordnete Bewegung verbessern wird.

Momentan sind mit Digedag kleine Spaziergänge möglich und wir haben den Eindruck es wird immer besser. Sofern es ihm zuviel wird legt er sich hin und macht eine Pause. Dann möchte er aber auch weiter gehen, denn es gibt ja so viel zu entdecken. Besuchen in Eisdielen oder Restaurant steht er durchaus positiv gegenüber. Auf jeden Fall ist er richtig gerne, aber eben ruhig und gemütlich unterwegs.

Wir suchen für diesen hübschen, lustigen und super charmanten Hund ein liebevolles, gemütliches Zuhause. Um seine jetzt noch gut vorhandenen Ressourcen nicht zu sehr zu strapazieren suchen wir für Ihn ein ebenerdiges Zuhause mit Garten für die Bewegung. Ein kleiner Bauern- oder Reiterhof wäre auch ein ideales Zuhause für unseren Digi. Da er jagdlich nicht sonderlich interessiert ist und gerne dicht bei seinen Menschen ist wäre ein Zaun in einer ruhigen Gegend nicht unbedingt erforderlich. Ganz wichtig ist ihm aber wirklich die Nähe und der körperliche Kontakt zu seinem Menschen, da er auf den Kontakt und das Bauch kraulen großen Wert legt.

Die Tierärzte können sich gut vorstellen dass er jünger ist. So zwischen 7 und 10 Jahre. Da der Digedag ein selbstbewusster Hund ohne große Ängste und/ oder Schwierigkeiten ist wäre er auch ein idealer Anfängerhund. Auch für Menschen die selbst keine weiten Strecken zurücklegen können oder möchten bietet er sich an. —————–

Digedag fiel uns auf, weil er sich manchmal schwer tut mit dem Aufstehen und wenn er auf einen zukommt humpelt er. Geröntgt wurden die Hüften und das rechte Vorderbein. Die Hüften sind zwar nicht mehr ganz in Ordnung, erklärten aber nicht ganz die Beschwerden. Das Bild des rechten Oberarms zeigte dann sein Problem. Der Oberarm war nahe am Ellbogen gebrochen, sodass auch der Ellbogen in seiner Funktion beeinträchtigt ist. Zudem ist der Oberarm durch den ehemaligen Bruch verkürzt. Das hindert Digedag aber nicht lebensfroh Tänzchen aufzuführen, wenn man ihn besucht, kleine Spurts einzulegen oder auf eine Hütte zu springen um eine bessere Aussicht zu haben. Er ist unglaublich verschmust, sehr freundlich mit jedermann und verträgt sich gut mit Artgenossen beiderlei Geschlechts.

———-
Digedag war im Frühjahr 2012 schon mal im Tierheim. Ein mal geimpft und kastriert hat er dann das Weite gesucht. Jetzt brachten ihn die Hundefänger wieder, sehr gut genährt, aber humpelnd. Digedags liebste Beschäftigung ist Bauch kraulen und die zweitliebste Bauch kraulen 🙂 Er ist wirklich sehr verschmust. Mit anderen Hunden kommt er gut aus.

Bei Interesse an Digedag wenden Sie sich bitte an die Pflegestelle unter 02131-2018693 oder 0172/3137572 oder per mail tine39@t-online.de