Hündin

Ganesha

Ganesha wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Die Hündin Ganesha

Ganesha, Gaston und Galileo wurden zusammen mit Mutter und weiteren Geschwistern gefunden. Die Mutter wurde kastriert, für sie und 3 Geschwister haben die Finder ein Zuhause gefunden. Ganesha befindet sich auf einer Pflegestelle in 41466 Neuss. Wenn Sie sich für unsere Ganesha interessieren, kontaktieren Sie gerne die Pflegestelle, Pamela Sauer, unter 01737311102.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 24.12.2022
Aufnahmejahr: 14.03.2023
Schulterhöhe: 50 cm
Gewicht: 13 kg
Kastriert: ja

Update der Pflegestelle vom 27.06.2023

Ganesha, hier Masha, ist nun seit etwas über 3 Wochen bei uns und zeigt sich hier als überaus freundliche, unkomplizierte und lustige Mitbewohnerin.

Nachts schläft sie mittlerweile ohne Box, aufgrund der warmen Temperaturen bevorzugte sie tatsächlich den kühleren Flur oder aber den blanken Fußboden vor dem Schlafzimmerfenster, ansonsten bleibt sie auf ihrem Platz im Schlafzimmer und macht keinen Blödsinn in der Wohnung.
Sie ist überwiegend Stubenrein, sollte es doch mal Nachts „pressieren“, geht sie zu 100% auf eine Einwegunterlage, das kommt aber tatsächlich nur sehr selten vor.
Zwischen 5 und halb 6 weckt sie mich fast immer, um dann mal kurz in den Garten zu flitzen und anschließend weiter zu schlafen. 😊

Sie läuft schon toll an der Leine und liebt es draußen die Gegend zu erkunden.
Fremde Menschen mit und ohne Hund sind kein Problem mehr, Kinderwagen, E-Scooter, Straßenkehrmaschinen, Autos… auch alles kein Problem.
Fremden Hunden begegnet sie durchweg freundlich, bei größeren Hunden die uns direkt entgegen kommen, ist sie noch etwas unsicher, das äußert sich aber nur darin, dass sie denen eher aus dem Weg gehen möchte.

Sie bewegt sich mittlerweile hier im Haus völlig unbefangen, läuft sowohl die Treppe innen als auch die offene Gartentreppe rauf und runter und stattet nach anfänglicher Befangenheit auch mehrmals täglich meinen Eltern unter uns einen kurzen Besuch ab, da jetzt im Sommer hier tagsüber immer alle Terrassentüren offen stehen.

Bei den vorhandenen älteren Hunden ist sie sehr beliebt, das meine sehr kleine Hündin- wenn sie mal schnell rennt- nicht gebremst und gestellt werden muss, haben wir geklärt, das läuft täglich immer besser. Masha legt sich nun immer hin um mit der Kleinen zu spielen, da ist sie tatsächlich jetzt sehr rücksichtsvoll. Niedlich!

Mit der älteren Hündin hier bolzt sie durch den Garten, tobt, rennt und buddelt, wie wir es bei keinem anderen Pflegi je beobachtet haben 😅.

Sie liegt gerne auf dem Schoß (zumindest zur Hälfte, mehr passt nicht mehr) und liebt es durchgeknuddelt zu werden.
Lernen tut sie sehr schnell, guckt sich vieles einfach ab und akzeptiert Regeln und Grenzen ohne großes Austesten.

Besucher begrüßt sie durchweg freundlich, ob Zwei-oder Vierbeiner, kleinere Kinder sind ihr nicht geheuer, da hält sie Abstand und bellt eine Weile entrüstet, ab Teenyalter fällt sie denen aber quasi um den Hals.

Die Katze findet sie mittlerweile toll, leckt ihr sogar mal die Ohren (so viel Nähe hat die Katze sich bislang noch von keinem Hund gefallen lassen 🤣), einzig das in der Küche stehende Katzenfutter ist ein Problem, da hab ich Masha auch schon von der Küchentheke holen müssen…. Wir arbeiten dran 😅🙈.

Aufpassen tut sie gut, schlägt auch mal an, ist aber kein Dauerkläffer. Auch das lässt sich aber sehr gut moderieren, mittlerweile reicht ein kurzes Nein und zu 60% lässt sie es auch dann gut sein.

Junghundtypisch kann sie quasi alles brauchen und auch schreddern und fressen, macht Blödsinn, aber für ihr Alter tatsächlich auch das in einem nicht unangenehmem Maß.
Ballspielen, Apportieren und Stöckchen sammeln sind ihre liebsten Hobbys.

Letzte Woche hat sie mit mir das Auto (im Nachbarort) zu Fuß in der Werkstatt abgeholt, das war für sie zwar eine aufregende, neue Erfahrung, aber auch das hat sie Vorbildlich gemeistert.

Grundsätzlich ist Masha ein eher ruhiger Typ, sobald man sich irgendwo länger aufhält, legt sie sich hin und schläft.
Kurze Zeit allein bleiben mit der kleinen Ersthündin meistert sie mittlerweile auch (Hundekamera) indem sie die Zeit überwiegend verschläft.

Rundum ein toller Hund, die mit ein bisschen Unterstützung in für sie neuen Situationen und einer klaren Führung, mit Sicherheit mal eine tolle Partnerin wird.

Update aus Ganeshas Pflegestelle (06.06.2023)

Ganesha ist vor ein paar Tagen sehr beeindruckt, aber trotzdem gut gelaunt, offen und freundlich auf ihrer Pflegestelle in Neuss angekommen.
Sie zeigt sich freundlich und respektvoll mit den älteren Hunden, die Katze ist immer noch spannend, aber sie hat bereits verstanden, dass man ihr nicht zu nahe kommen sollte.

Fremden Menschen begegnet sie freundlich, braucht manchmal einen Moment bis sie sich anfassen lässt, aber das legt sich in der Regel schnell.

Solange ihr Mensch oder ihre aktuelle Hundekumpeline dabei sind, ist ihre Welt in Ordnung und sie begegnet neuen Dingen recht offen. In manchen Situationen weicht sie erst mal zurück, kommt aber dann auch schnell wieder, holt sich durch kurzen Körperkontakt Sicherheit und dann geht es auch.

Sie ist so gut wie stubenrein, läuft schon prima an der Leine mit und schläft nachts in ihrer Box durch.

Spazieren gehen findet sie toll, sie läuft hier nach den paar Tagen schon unerschrocken mit uns (Mensch und Hund) durch unseren Vorort zum Feld, als hätte sie nie was anders gemacht. Kann sie etwas nicht einordnen, bleibt sie kurz stehen und läuft dann aber weiter mit.

Obwohl sie erst ein paar Tage hier ist, passt sie schon gut auf und meldet, beruhigt sich aber auch schnell wieder.
​​​​​​
Junghund typisch hat sie natürlich noch viel Blödsinn im Kopf und muss das Hunde 1×1 noch lernen, aber sie wird sicher mal eine nette, eher ruhige Begleiterin.
Kuscheln findet sie super, duschen und bürsten sind auch kein Problem. Wasser mag sie tatsächlich sehr gerne.

Natürlich bringt Ganesha Herdi-Eigenschaften mit, dessen sollte man sich bewusst sein.

Ich denke in einem Haus mit Garten, idealerweise mit Hundekumpel zum handfesten toben und Menschen die sich auf die Vorzüge eines Herdi-Mixes einlassen können, wären für Ganesha genau richtig.

​​​​

Über Ganesha

Ganesha ist eine vorsichtige, stets freundliche kleine Dame.
Wenn man sie besuchen geht, kommt sie angelaufen und begrüßt einen freudig. Sie lässt sich durchkraulen und scheint dies sehr zu genießen.
Ganesha ist noch ein wenig unsicher, was den näheren Kontakt mit ihr fremden Personen angeht. Da bleibt sie erstmal auf Abstand, verschwindet in ihre Höhle und braucht ein bisschen Zeit um sich auf die neue Situation einzulassen.
Nach ein paar Minuten kommt sie aber wieder aus ihrer Box raus und nimmt vorsichtig Kontakt auf. Sie merkt recht schnell, dass ihr nichts passiert, wird dann ganz lustig und lässt sich streicheln.
Bei zu hektischen / schnellen Bewegungen sucht sie aber vorerst das Weite, bleibt aber neugierig und ist schnell wieder bei einem.

Ganesha ist sonst welpen- junghundetypisch verspielt, flitzt durch die Gegend, zockt mit ihren Geschwistern und Zwingerkollegen und kommt für ihr Alter auch gut wieder runter.
Sie entspannt am liebsten eng an ihre Geschwister gekuschelt.

Ganesha wird vermutlich eher groß und kann ab Mai ausreisen.