Rüde

Husky

Husky wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Der Rüde Husky

Husky befindet sich auf einer Pflegestelle in 53343 Wachtberg. Wenn Sie sich für Husky interessieren, kontaktieren Sie gerne Petra Goldbach unter petra.goldbach@freundeskreis.bp.de oder telefonisch unter 01573 8994653.

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 01.09.2017
Aufnahmejahr: 19.09.2022
Schulterhöhe: 65 cm
Gewicht: 29 kg
Kastriert: ja

Husky sucht ein neues Zuhause

Husky, der nun Mali gerufen wird, war bereits vermittelt, sucht nun aber aus gesundheitlichen Gründen der bisherigen Halterin ein neues Zuhause.
Mali lebt seit 8 Monaten in Deutschland und hat bereits das Leben eines Familienhundes kennengelernt. Zuhause ist er bei entsprechender Auslastung ein ruhiger und gutmütiger Mitbewohner, der sehr lieb und vorsichtig im Umgang mit seinen Menschen ist.
Auch mit Artgenossen versteht sich der große Rüde bestens.
Dennoch ist Mali ein Hund, der klare Regeln und konsequente Führung benötigt. Seine bisherige Halterin beschreibt Mali als großartigen Freund, der aber auch einen gewissen Freigeist und ein hohes Bedürfnis nach Bewegung mitbringt. Seine künftigen Menschen sollten ihm daher auch körperlich gewachsen sein.
Mali möchte nun endlich für immer ankommen, bei Leuten, die Lust auf einen ebenso treuen wie aktiven Begleiter haben.

Über Husky

Husky wurde in Piricske von Leuten gefunden. Sie wollte ihn behalten, doch die Nachbarn brachten den Hund zu uns. Also wollten sie einen Zaun errichten, damit Husky bei ihnen leben kann. Nach über einem Monat haben sie dann abgesagt. Wir nannten ihn immer nur Husky, weil er sicher von den Leuten einen Namen erhalten würde… dachten wir zumindest. Nun bleibt es bei Husky, es wurde bereits zu seinem Namen.
Husky ist eine stolze Erscheinung + ein Menschenfreund ohnegleichen; besucht man ihn, springt + tanzt er vor Freude + würde einen am Liebsten umarmen, im wahrsten Sinne des Wortes –
Husky ist energiegeladen, gerät jedoch nicht außer Kontrolle; man kann ihn sehr schön umlenken + seinen Überschwung auch abbrechen – seine andere Seite ist eine sehr softe + verschmuste; er liebt es zu kuscheln, gestreichelt zu werden + einfach mit seinen Leuten zu chillen –
Husky geht schon gut an der Leine + liebt gemeinsame Spaziergänge – die gestalten sich hier sportlich, aber gesittet – er apportiert total gern!
Nachdem Husky anfangs mit einer kleineren Hündin zusammen gelebt hatte, befiel ihn eine längere Magendarmverstimmung, wegen der er bislang leider alleine bleiben mußte – bisher haben wir den Eindruck, daß er sich mit Rüden nicht gut versteht –
Husky kann ab Anfang November ausreisen.