Hündin

Joy

Joy ist reserviert.

Joy wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Die Hündin Joy

Leliceni: Der Besitzer ist verstorben, Joy wurde vom Nachbar versorgt, der konnte das aber nicht dauerhaft aufrechterhalten.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 01.02.2021
Aufnahmejahr: 09.02.2023
Schulterhöhe: 41 cm
Gewicht: 15 kg
Kastriert: ja

Update der Pflegestelle vom 05.09.2023

Die liebe Joy lebt seit Ende August auf einer Pflegestelle in Berlin. In Rumänien im Tierheim wurde sie lange übersehen. Warum es so gar keine Anfragen für die nette Hündin gab, können wir uns nicht erklären. Sie hat eine handliche Größe, ist mit ihren geschätzten zwei Jahren noch jung und zeigte sich bereits im Tierheim mit anderen Hunden verträglich. Nach dem Umzug ins Tierheim und schließlich auf eine Pflegestelle nach Deutschland, soll Joy nun endlich ankommen dürfen. Im Erstkontakt mit fremden Menschen ist sie kurz schüchtern. Sobald sie jemanden kennengelernt hat, ist sie sehr menschenbezogen und anhänglich. Sie liebt es zu kuscheln, spazieren zu gehen und zu schnüffeln. Bestimmt würde ihr gezielte Nasenarbeit, wie Mantrailing, viel Freude bereiten. Vom Wesen her ist sie angenehm ruhig und entspannt. In Hundegesellschaft kann sie problemlos alleine bleiben, fährt prima im Auto mit und ist stubenrein. Anderen Hunden begegnet Joy sehr neugierig und interessiert. Auch vor sehr großen Rüden hat sie keine Angst. An der Leine möchte sie gerne auch den Kontakt. Hier muss sie konsequent geführt werden, damit sie nicht beginnt sich aufzuführen und zu pöbeln. Sie lässt sich jedoch sehr gut lenken und möchte am Ende des Tages ihrer Bezugsperson auch gefallen.

Für Joy suchen wir Menschen, die mit ihr durch Dick und Dünn gehen und bereit sind Be- und Erziehungsarbeit zu leisten. Katzen und Kinder konnte Joy noch nicht kennenlernen.

Sie kann gerne auf ihrer Pflegestelle in Berlin kennengelernt werden.​

update august 23

man sieht es joy auf den bildern nicht an, aber es geht ihr bei uns im tierheim nicht gut – die fotos + das video hier sind außerhalb entstanden, dort ist joy ein ganz anderer hund – freudig + ausgelassen, wie wir sie aus ihrer anfangszeit bei uns kennengelernt haben –

manche hunde kommen besonders schlecht mit unserem tierheimalltag zurecht – wir beherbergen aktuell 280 hunde, wenn wir nicht grad engagierte volunteers bei uns haben, wie es nun lange der fall war, bleibt wenig zeit für spaziergänge oder längere besuche – so ist es leider seit vielen wochen + das geht joy wohl total ab –
sie hat nun seit geraumer zeit mäkelig bis kaum noch gegessen, war insgesamt lustlos + freude kam so gar nicht mehr auf – über zwei kilo hat sie schon abgenommen –
joy wurde tierärztlich abgecheckt, ihre blutwerte sind gut – es gibt keine anzeichen einer krankheit –

wir versuchen nun, uns wieder mehr zeit für joy zu nehmen, gehen immer mal wieder mit ihr + ihrem besten hundekumpel marius spazieren oder in unseren kleinen auslauf – da blüht joy jedesmal auf –

auf dauer wird es schwierig, das bei uns aufrecht zu erhalten + joy fehlt ja auch mehr als das – sie ist eigentlich eine fröhliche + unternehmungslustige kleine hündin geworden, die menschliche gesellschaft schätzt –

joys geschichte findet sich in den unteren einträgen hier – sie hatte kein tolles leben, bevor sie zu uns kam + ihr start hier war anfangs auch etwas holperig – joy hat aber die gelegenheit genutzt bei uns, sich sehr schön orientieren + entwickeln können –

Update 15.06.2023

Joy ist seit etwas über vier Monaten bei uns und zeigt sich als aufgeschlossene, unternehmenslustige Dame. Sie hat ihre anfängliche Skepsis relativ schnell abgelegt und wartet jetzt freudig am Zwingereingang, wenn man sie besuchen geht.

Joy wird mit fremden Personen nicht ganz so schnell warm, regt sich viel hinter dem Zaun auf. Ist sie draußen mit ihren Leuten, findet sie auch alle fremden Menschen toll und lässt sich gerne durchkraulen.

Joy saß eine Zeit lang am Eingang des Tierheims, wo es sehr unruhig und hektisch zugeht. Immer läuft jemand vorbei oder führt Artgenossen zum Ausgang. Mit diesem Trubel ist Joy überfordert, kommt schwer zur Ruhe und läuft aufgebracht am Zaun auf und ab.
Wir suchen für Joy deshalb eine ruhige End- oder Pflegestelle, wo nicht all zu viel passiert.

Joy ist aktuell in eine ruhigere Ecke des Tierheims gezogen und man merkt, dass es ihr dort viel besser geht. Sie spielt mit ihren Artgenossen, liegt in der Sonne und macht einen zufriedenen Eindruck.
Mit Geschirr und Leine kommt sie gut zurecht und ist eine flinke Begleiterin. Sie ist sehr gerne draußen unterwegs, schnüffelt mit Vorliebe und möchte einfach gerne dabei sein.

Update 21.05.2023

Update 15.03.2023

Über Joy

Joy ist eine etwas unsichere, jedoch verschmuste kleine Dame. Sie ist im Erstkontakt mit fremden Menschen anfangs ein wenig skeptisch – kommt nach einer kleinen Gewöhnungsphase aber ran und lässt sich dann auch durchkraulen.
Joy wird dann auch recht schnell lustig, spielt mit ihrem Tauspielzeug und flitzt mit ihrer Mitbewohnerin durch den Zwinger.

Nach ein paar Besuchen freut sie sich sichtlich über Gesellschaft – Joy ist im Umgang mit uns sehr unterwürfig, duckt sich bei schnellen Bewegungen noch weg.
Sie ist jedoch nicht nachtragend und ihre Neugierde überwiegt dann doch.

Joy kann ab Ende März ausreisen.