Hündin

Madelen

Madelen wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Die Hündin Madelen

Madelen befindet sich auf einer Pflegestelle in 49186 Bad Iburg .

Bei Interesse an Madelen melden Sie sich bitte bei Frau Stefanie Saure unter der Telefonnummer 0162 9699447

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 11.12.2010
Aufnahmejahr: 19.09.2020
Schulterhöhe: 44 cm
Gewicht: 15.8 kg
Kastriert: ja

Update der Pflegestelle vom 05.08.2021

Madelen ist mit ihren 10 Jahren schon weit gekommen in ihrem Leben:

Gefunden auf den Straßen Rumäniens mit Mammatumoren und einer großen Geschwulst am Knie. Sie hatte teilweise kahle Stellen im Fell und deutliche Halsbandspuren. Ihr Bewegungsradius erzählte die Geschichte eines Hundes, der an der Kette gelebt hat.

Im Tierheim angekommen wurde sie nach großem Staunen von Tag zu Tag fröhlicher und sie begann die „Freiheit“ eines Zwingers zu genießen.
Das Hautproblem war schnell behandelt, ihre Bewegungen wurden flink und so konnte sie auf eine Pflegestelle nach Deutschland ausreisen.

Tapfer hat sie die verschiedenen Operationen hinter sich gebracht. Die Mammaturmore wurden vollständig entfernt, das Geschwulst am Knie (ein Fettgeschwulst) wurde entfernt, der Krebs ist überwunden.

In der ganzen Zeit hat sie ihre gute Laune nie verloren. Sie genießt die weichen Hundebetten, liebt es gestreichelt zu werden, geht sehr gerne spazieren, spielt mit den Hunden der Pflegestelle, kurzum, sie genießt endlich ihr Leben.

Was jetzt noch fehlt ist ein eigenes Zuhause. Das hätte sich vermutlich schnell gefunden, wenn Madelen nicht in den letzten Monaten eine Harninkontinenz entwickelt hätte.

Wir haben sie auf den Kopf gestellt um die Ursache zu finden, verschiedene Medikamente durchprobiert. Es nutzt nichts, Madelen tropft…

Madelen selbst stört sich an ihrem „Problem“ nicht. Im Haus ist sie das Tragen einer Windel gewöhnt.

Jetzt suchen wir für sie die ganz „besonderen Menschen“, die sich daran nicht stören.
Madelen kann stundenweise Alleinbleiben, aber ein Zuhause in dem es die Möglichkeit gibt häufiger mal herauszukommen, mit einem Garten, wo sie öfter Geschäfte erledigen kann wäre der Traum von Madelen (und uns).

In der Nacht 8 Stunden durchschlafen ist übrigens kein Problem, das funktioniert!

Madelen hat bisher alle Hindernisse, die ihr das Leben in den Weg gelegt hat, überwunden, nun muss sie endlich Glück haben und ein Zuhause finden, in dem sie den Rest des Lebens verwöhnt wird.

Update der Pflegestelle vom 06.03.2021

Lebensfrohe Madelen sucht ihre/n Menschen mit oder ohne vorhandenen Artgenossen, aber bitte mit bequemem Hundebett und gerne auch Couchmitbenutzung ;-)

Die gesundheitlichen Baustellen sind Geschichte und die Ergebnisse vom Labor geben eine gute, positive Prognose! Madelen geht fröhlich durchs Leben und erfreut sich langen Spaziergängen - inklusive Freudentänzchen bevor es rausgeht. An Spielrunden im Garten mit ihren vertrauten Hundekumpels nimmt sie gerne teil, auch darf es dabei etwas wilder werden. Draußen hat Madelen sich an den Straßenverkehr gewöhnt und läuft normal weiter, wenn ein Auto vorbeifährt. Kuscheleinheiten Zuhause auf der Couch sind an der Tagesordnung, Madelen genießt diese Zeit sehr. Ein weiteres Highlight ist die Fütterung, da kann die kleine Madelen sich groß machen und auf zwei Beine stellen, wenn man ihren Napf zum Futterplatz trägt. Dennoch kann sie sich gut beherrschen: geht nicht an fremde Näpfe und wartet bis sie an der Reihe ist.

Im Vergleich zur Ankunft im Tierheim in Rumänien hat Madelen auf jeden Fall ihre Fröhlichkeit wieder gefunden! Diese möchte sie in ihrem neuen Zuhause versprühen :-)
Zum Glücklichsein braucht es nicht viel: (mindestens) ein Mensch, ein gemütlicher Schlafplatz, Bewegung und leckeres Futter.

Update der Pflegestelle vom 02.01.2021

Vor bereits 6 Wochen hat Madelen ihre Pflegestelle bezogen und sich schnell mit den vorhandenen Rüden angefreundet. Einer Spielrunde im Garten ist sie nie abgeneigt und flitzt dort gerne ihren Hundefreunden hinterher. Mit ihren 10 Jahren ist Madelen noch lang kein "altes Eisen" und geht problemlos mehrere Stunden spazieren. Vorbeifahrenden Auto begegnet sie noch mit Respekt und sucht dann kurz Schutz hinter ihrem Menschen. Fahrräder, Jogger oder parkende Auto sind ok und auch das Autofahren in einer Box meistert sie - steigt freiwillig ein und guckt während der Fahrt interessiert aus dem Fenster. Ansonsten ist sie draußen neugierig unterwegs und liebt Mäuselöcher. In punkto Markieren steht sie ihren männlichen Artgenossen in nichts nach und hebt fleißig ihr Bein. Auf Spaziergängen werden andere Hunde entweder freundlich begrüßt oder einfach ignoriert. Nach anfänglicher Unsicherheit im Haus hat Madelen mittlerweile die Vorzüge von bequemen Hundebetten und auch der Couch kennen und lieben gelernt und fühlt sich in ihren vertrauten vier Wänden sehr wohl. Mit ihr bekannten Menschen ist sie verschmust und fordert ihre Kuscheleinheiten ein, dabei klettert sie einem auch gerne mal auf den Schoß. Ansonsten ist sie eher zurückhaltend und unterwürfig bei Fremden. Im Haus ist sie angenehm ruhig, schläft nachts durch und bleibt stundenweise allein (mit und ohne Hundegesellschaft). Wenn Madelen sich freut, wackelt sie mit ihrem ganzen Hinterteil. Von ihrer Rute ist nur ein Stummel vorhanden, was sie zusammen mit ihrer außergewöhnlichen Fellfarbe zu einem besonderen Unikat macht.

Madelen hat gesundheitliche Baustellen, weshalb sie bereits im Dezember eine Operation erfolgreich überstanden hat. Das Gewächs am Knie, was sich als gutartige Fettgeschwulst herausgestellt hat, und eine Seite der Gesäugeleiste wurden entfernt. Aufgrund der Mammatumoren wird Anfang Februar auch noch die andere Seite vom Gesäuge entfernt, sodass Madelen noch ein langes unbeschwertes Leben haben kann. Bisher gibt es keine Anzeichen, dass die Tumoren gestreut haben. Madelen mit ihrer liebevollen, geduldigen Art ist eine wunderbare Patientin und wird auch die zweite OP gut durchstehen und nach der Genesung kann sie sich auf die Suche nach einem tollem Zuhause machen - ein Kennenlernen ist selbstverständlich auch jetzt schon möglich! :-)

Über Madelen

Madelen ist eine sehr freundliche Hündin, die uns Menschen eher unterwürfig begegnet - sie kam mit einem großen Mamatumor + einem ebenso großen Gewächs am Knie, das wohl auch schon längere Zeit vor sich hin wächst - ihre Haut ist teilweise kahl + sie schleppt einen unangenehmen Geruch mit sich rum - Letzteres werden wir sicher bald in den Griff bekommen - mit den Tumoren müssen wir mal schauen, was die Röntgenbilder ergeben -
Madelen wird vermutlich bislang an der Kette gelebt haben; sie trägt eindeutige Halsbandspuren + zeigt hier einen sehr beschränkten Bewegungsradius -
So ganz langsam wird sie aber etwas fröhlicher!
Madelen kann ab dem XXXXX ausreisen -