Hündin

Mavis

Mavis wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Die Hündin Mavis

Ein Mann bat um Hilfe für 5 Welpen am Bahnhof von Siculeni, 3 waren bereits verstorben, ein weiterer Welpe verstarb als Beata ankam, die kleine Mavis brachte sie zu uns, Parvo positiv.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 10.08.2023
Aufnahmejahr: 02.11.2023
Schulterhöhe: 36 cm
Gewicht: 6 kg
Kastriert: ja

update 27.12.23

mavis hat sich sehr schön entwicklen können, freut sich über jeden besuch + ist eine ganz normale, aufgeschlossene hündin geworden –

update 29.11.23

Mavis hat ihre Quarantänezeit sehr tapfer überstanden + lebt nun seit einiger Zeit in einer gemischten Welpengruppe – sie hat sich sehrsehr gefreut, endlich wieder mit Artgenossen zusammen zu sein + sich umgehend eingefügt –

Mit uns Menschen ist Mavis vorsichtig-freundlich, wen sie besser kennt, dem fällt sie förmlich um den Hals, alle Anderen werden freundlich begrüßt + dann erstmal auf Abstand begutachtet – sieht sie dann allerdings ihre MitbewohnerInnen ausgelassen mit uns spielen, kann sie es sich doch nicht verkneifen, dazu zu kommen + plöpp, sitzt sie einem auf einmal auf dem Schoß 🙂

Artgenossen geben Mavis also Sicherheit + ermutigen sie, über ihren kleinen Schatten zu springen –

Größe + Gewicht sind geschätzt + werden am Kastrationstag genau gemessen – wir vermuten, daß Mavis eine mittelgroße Hündin werden wird –

Ab Januar kann sie aureisen.

Über Mavis

Mavis befand sich bei Ankunft in sehr schlechtem Allgemeinzustand, abgemagert, ausgetrocknet, völlig verdreckt, die Haare fielen aus und total verängstig. Nach kurzer Zeit und einiges an Infusionen berappelte sie sich aber schnell und entwickelte einen riesen Appetit. Die Angst vor uns Menschen legte sie nicht ganz so schnell ab, sie ist immer noch vorsichtig, immer noch über Futter zu kriegen, aber sie kann schon Freude zeigen, wenn man kommt.