Rüde

Samu

Samu befindet sich auf einer Pflegestelle in 89564 Fleinheim.

Samu

Samu lebt auf einer Pflegestelle in 89564 Fleinheim. Bei Interesse an unserem Samu, melden Sie sich bitte bei ihrer Pflegestelle, Frau Alexandra Ickler unter +49 1515 5251011.

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 01.10.2010
Aufnahmejahr: 19.12.2019
Schulterhöhe: 68 cm
Gewicht: 35 kg
Kastriert: ja

Update de Pflegestelle vom 23.03.2021

Für Samu suchen wir DIE Menschen!
Samu ist eine großer, gemütlicher, absolut loyaler Begleiter. Er läuft schön an der Leine und geht trotz seines schon fortgeschrittenen Alters noch sehr gerne spazieren. Gerne auch mal etwas größere Runden.
Samu ist eine absolute Schmusebacke und sehr gerne in der Nähe seiner Bezugspersonen.

Er braucht auf jeden Fall eine eingezäuntes Grundstück, das er bewachen darf, das macht er nämlich mit äußerster Präzision.

Menschen, die sich für Samu interessieren, sollten sehr viel Zeit mitbringen, um ihn kennen zu lernen. Denn bevor Samu jemandem vertraut und ihn akzeptiert, dauert es eine Weile und man benötigt Durchhaltevermögen. Deshalb können wir ihn nur an absolut verantwortungsbewusste , am liebsten Herdenschutzhund erfahrene Menschen vermitteln.

Update aus der Pflegestelle vom 07.05.2020

Samu ist ein wirklich lieber verschmuster älterer Herr. Da er aber zu den Herdenschutzhunden gehört, hat er es im Blut, auf seine Menschen und sein Grundstück aufpassen zu wollen. Er läuft sehr entspannt an der Leine und kommt mit anderen Hunden meist gut aus. Hier entscheidet aber die Sympathie. In seinem künftigen Zuhause kann Samu aber auf andere Hund gut verzichten, denn das Wichtigste ist für ihn die Nähe zu seinen Menschen.
Samu würde sich in einem eher ländlichen Zuhause auf einem Hof oder in einem Haus mit eingezäuntem Grundstück wohlfühlen. Auf jeden Fall würde er sich freuen, endlich seine Menschen zu finden, die ihn liebevoll und mit Respekt so nehmen, wie er ist. Toll wäre es, wenn diese schon Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben, oder Interesse, sich mit diesem Thema zu befassen. Samu ist auf jeden Fall bereit!

Über Samu

In Samus Fall kann man ja fast schon juhu rufen, dass es „nur“ ein extremer Fall von Vernachlässigung war. Samu sollte eigentlich nur kastriert werden, aber wir haben ihn einbehalten. Klapperdürr, an vielen Stellen haarlos und mit zugeeiterten Augen, sowas lässt sich flott beheben. Samu hat in einer Woche 4 Kilo zugenommen und die Augenentzündung ist fast gänzlich abgeklungen. Er ist ein total lieber Kerl und wirklich mal ein großer Hund. Bei knapp 70cm Schulterhöhe hatte er schlappe 30 Kilo.

Samu kann ab Februar ausreisen.