Hündin

Susen

Auf dieser Seite findest Du Informationen, Bilder und Videos von Susen. Für alle Fragen rund um die Vermittlung von Susen, wende Dich bitte direkt an das Tierheim TFM Münster.

Die Hündin Susen

Susen wurde unfähig sich zu bewegen aufgefunden, mit einer schon älteren Wunde am Kopf und völlig abgemagert.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 01.08.2018
Aufnahmejahr: 23.08.2023
Schulterhöhe: 51 cm
Gewicht: 17.3 kg
Kastriert: ja

update februar 24

Susen ist nun ein halbes Jahr bei uns + hat sich bestens eingelebt – sie lebt immer noch in der Futterküche/dem Praxiseingang, hat diverse Hunde kommen wie auch wieder gehen sehen + sich mit allen immer gut verstanden, mit manchen hat sie sogar richtig ausgelassen abgerockt –

Susen wird langsam eindeutig langweilig, was sie nun damit kompensiert, Besucher anzubellen – hat man Zeit für sie + geht ausgiebig spazieren, ist sie viel zufriedener – leider haben wir nicht die Zeit, ihr das täglich zu bieten –

Susen geht sehr gern + gut spazieren, ein bißchen überreden muß man sie allerdings immer noch, wenn es darum geht, sich vorher das Geschirr anziehen zu lassen –

Die Schräglage ihres Kopfes hat sich nicht gänzlich aufgelöst, ist jedoch mittlerweile sehr zurückgegangen –

Für Susen wäre es toll, zu einem oder mehreren weiteren Hund/Hunden zu ziehen, die gern spielen, aber nicht so mega aufgedreht sind, sie können auch erheblich kleiner sein – Susen hat schon viele Winzlinge kennengelernt –

Update vom 05.11.2023

Wir freuen uns wirklich sehr, Susen heute auf „vermittelbar“ zu setzen. Susen konnte sich mittlerweile gut erholen, hat zugenommen und ist viel bewegungsfreudiger. Sie lebt weiterhin im Praxisbereich, hat schon einige Hunde ein- und ausziehen sehen und sich ausnahmslos mit allen verstanden.

Susen ist ein echter Gute-Laune-Hund. Sie freut sich jedes Mal uns zu sehen – da wackelt der ganze Hund und es wird vor Freude gebellt. Oft sieht man sie mit Mayra und Qhama lustig durch den Zwinger toben oder gemütlich in der Sonne liegen.

Susens neuestes Highlight ist Spazieren gehen. Das Geschirr lässt sie sich von ihr bekannten Personen anstandslos anziehen, bei ihr unbekannten Personen ist sie immer noch etwas vorsichtig und weicht aus, ist aber nicht nachtragend. Draußen blüht Susen dann richtig auf. Sie läuft problemlos an der Leine mit, ist dabei grundsätzlich trittsicher. Nur manchmal fällt es ihr noch schwer die Spur bzw. das Gleichgewicht zu halten. Was auffällt ist, dass es Susen beim Laufen immer wieder schafft den Kopf für kurze Zeit gerade zu halten. Die schräge Kopf- und Körperhaltung hat sie immer noch. Über weitere medizinische Untersuchungen werden wir uns mit unserem Tierarzt beratschlagen. Aktuell freuen wir uns einfach, dass sie so einen großen Entwicklungssprung gemacht hat. Susen würde sich sicher über eine Pflegestelle oder Endstelle mit vorhandenem Ersthund freuen, an dem sie sich etwas orientieren kann und der ihr bei ihrer Unsicherheit gegenüber fremden Menschen hilft.

Über Susen

Susen ist nun gute zwei Wochen bei uns + wir hätten wohl alle nicht zu hoffen gewagt, daß sie sich so toll erholt + zu Kräften kommt – sie läuft zwar immer noch nicht richtig rund + liegt auch mehr, als daß sie auf den Beinen ist, aber wenn sie läuft, läuft sie zielstrebig, sicher + schwankt kaum noch –
Auch ihre Kopfhaltung hat sich sehr gebessert, ihre Pupillen reagieren normaler + der Nystagmus hat sich ganz gelegt –
Was wir bislang von Susen kennenlernen konnten, ist ein grundsätzlich sehr freundliches Wesen, sie freut sich mittlerweile sehr, wenn wir auftauchen, wedelt, steht in der Regel auch umgehend auf, kommt auf uns zu + mag es sehr, gestreichelt zu werden –
Susen lebt mittlerweile im Praxiseingang/Hauszwinger mit 6 weiteren Hunden jeglichen Alters + Geschlechts – sie ist bislang eine ruhige, sehr unaufgeregte Vertreterin ihrer Art + noch nie unangenehm aufgefallen –

Über mögliche Ausreisetermine spekulieren wir noch nicht – Susen muß erstmal stabil bleiben bzw bestenfalls noch besser genesen + zunehmen – 1 kg hat sie mittlerweile schon drauf 🙂
Zu gegebener Zeit werden wir sie dann auf vermittelbar stellen, denn das ist sie auf jeden Fall!

Auf den letzten beiden Fotos oben sieht man Susen übrigens im Juni diesen Jahres in der Stadt vor einem Appartmenthaus, in dem Volunteers von uns gewohnt haben – sie war dort wohl ansässig + zu dieser Zeit noch völlig fit –

Die ersten zwei Wochen