Hündin

Tjala

Tjala befindet sich auf einer Pflegestelle in 27283 Verden .

Die Hündin Tjala

Die Hündin Tjala wurde vom Freundeskreis BrunoPet am 10.07.2014 aufgenommen. Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Tjala zusammengetragen haben.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 01.01.2013
Aufnahmejahr: 10.07.2014
Schulterhöhe: 60 cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Update der Pflegestelle vom 05.12.2019

Tjala - durch ein Unglück zum Glück?!

Vor einiger Zeit erlitt Tjala eine Verletzung, welche medizinisch versorgt werden musste. Notgedrungen lernte sie, mehr Dinge zuzulassen. Dazu gehörte auch ein Geschirr zu tragen, an welchem später eine Leine befestigt wurde. Mit etwas Überzeugung und vorallem Futter lief Tjala nun an der Leine und durfte nach 5 Jahren im Tierheim ihre Reise auf eine Pflegestelle antreten.

In den wenigen Tagen in Deutschland hat Tjala sich gut eingefunden. Es gab bereits kleinere Spielrunden im Garten mit den Rüden der Pflegestelle. Tjala hat mich als fremde Person sofort zum Kuscheln animiert, sie kriecht dann richtig in einen hinein. Ihr ist Nähe wichtig, sie kann aber auch bereits kürzere Zeit alleine bleiben. Im Haus benimmt Tjala sich vorbildlich: macht nichts kaputt, wartet bei der Fütterung artig bis sie an der Reihe ist, bettelt nicht penetrant beim Essen - runterfallen sollte einem dennoch nichts, da ist sie blitzschnell zur Stelle! Nachts schläft Tjala durch. Sie liegt sowohl gerne auf dem Sofa als auch in verschiedenen Hundekörbchen - bequem sollte es sein
Tjala geht gerne spazieren, zeigt sich bislang unkompliziert bei Hundebegegnungen. Die anfängliche Unsicherheit bei allem Neuen/Fremden konnte sie ablegen, lässt sich hervorragend durch Futter lenken. An ihrer Figur wurde schon in Rumänien gearbeitet und durch die regelmäßigen Spaziergänge hier wird Tjala bald wieder ihr Idealgewicht erreichen.

Tjalas Wunden sind längst verheilt, lediglich das Fell muss teilweise noch nachwachsen. Nun kann sie sich auf die Suche nach einem liebevollen Zuhause machen - gerne mit bereits vorhandem Hund!

Update März 18

Durch Rex Tod hatte Tjala so ihren wichtigsten, naja, einzigen Spielpartner verloren. Da die Nudel recht viel Masse bei ihrer rauhen Spielart mitbringt, haben viele da keine Lust drauf, zumal Tjala nicht immer nett zu allen ist. Als wir letztes Jahr den kleinen Tjark am Haus hatten bin ich fast geschmolzen, als Tjala super vorsichtig mit dem Döz gespielt hatte. Aber immer wieder mal entstehen in letzter Zeit Spielrunden, wo auch Tjala mitmacht.

Tjala hält es wie ein Baum, jedes Jahr ein Ring dazu... mir tut es echt leid, dass sie auf Dauerdiät ist. Sie futtert so gerne, aber sie findet den lieben langen Tag irgendwo noch irgendwelche Krümel, die sie ALLE aufsaugt.

Es ist auch heute noch so, dass Tjala bestimmte Dinge nicht zulässt. Zugegeben, wir üben auch nicht mehr. Sie ist, wie sie ist.

Update Juni 16

Das ist echt ein Ding bei Tjala, sie vertraut uns, wir können allen Blödsinn mit ihr machen, sie ist echt ein enger Teil unseres Lebens hier. Aber es ist nichts zu machen, wenn sie was nicht will, dann will sie nicht. Und dazu gehört Halsband, Leine oder Geschirr. Sie trägt seit vielen Monaten ein Halsband, aber wehe, man versucht es mal festzuhalten, nur das Halsband, nicht etwa den Hund... 
Tjala spielt gerne ausgelassen wild und hat hier Rex eine ganze Zeitlang gefordert. Dem Rex scheint es aber aktuell zu viel zu sein. Obwohl Tjala auf Diät ist nimmt sie nur sehr langsam ab.

Update September 15

Harte Nuss könnte man sagen... es hatte schon dezent gedauert sie wenigstens mal von einem Zwinger in den nächsten zu kriegen. An der Leine nicht, freilaufend nicht und in eine Box - neinneinnein, geht sie auch nicht. Wir haben es trotzdem ein paar mal geschafft und inzwischen lebt sie am Haus. Es gab schon Versuche sie an ein Geschirr zu gewöhnen. Tjala ist mit vertrauten Menschen sehr verschmust und jederzeit sehr verfressen :)

Über Tjala

tjala wurde von den hundefängern hierher gebracht mit dem hinweis, sie sei extrem bissig - solche aussagen haben wir ja schon öfter gehört + haben dann herzlichst darüber gelacht, als wir den hund kennengelernt haben - so auch bei tjala - 
tjala ist eine kräftige erscheinung + eine liebe hündin, die uns + alles ein paar tage beobachtet hat + dann erst ihre hütte verließ, um am geschehen teilzunehmen - schlau scheint sie also zudem auch noch zu sein! 
was zutrifft, ist, daß tjala fremden menschen gegenüber sehr skeptisch ist - das wird ein erfahrungswert sein - man kann sie nicht einfach so mitnehmen, einfangen oder hochheben; sie gerät dann in panik + bedrängt man sie dann weiter, schnappt sie auch - hat sie jemanden jedoch erstmal kennengelernt + vertrauen gefunden, kann man so ziemlich alles mit ihr machen -