Rüde

Tjalf

Tjalf befindet sich auf einer Pflegestelle in 45549 Sprockhövel.

Tjalf

Sollten Sie Interesse an dem jungen Rüden haben, melden Sie sich gern bei Frau Goldbach (Telef 01573/8994653 oder Mail petra.goldbach@freundeskreis-bp.de)

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 10.11.2018
Aufnahmejahr: 08.04.2019
Schulterhöhe: 46 cm
Gewicht: 12 kg
Kastriert: nein

Update aus der Pflegestelle vom 18.07.2019

Tjalf zeigte sich von Anfang an sehr sozial kompetent im Hunderudel und kann klare Signale sehr gut senden und deuten.
Im Kontakt zu seinen Artgenossen ist er sehr gerne und dabei flink seine Chancen im Kopf umzusetzen.
Tjalf ist immer guter Dinge und begierig darauf Neues kennenzulernen. Dennoch benötigt er viele selbst gewählte Ruhephasen auf deren Einhaltung in seinem Interesse auch geachtet werden sollte.
Das Autofahren ist mit Tjalf unkompliziert, für ihn aber nachwievor aufregend.
Spaziergänge auf Wald und Flur genießt er sehr, dabei ist die Leinenführigkeit ob mit Geschirr oder mit Halsband bzgl. des Gleichgewichtes schwierig, im Freilauf fällt es ihm erheblich leichter, er lässt sich in einem überschaubaren Umfeld schon sehr gut abrufen.
Tjalf ist absolut menschenbezogen, er liebt bzw. vergöttert seine/alle Zweibeiner - auch wenn er bei Unbekannten zu Beginn erst einen kurzen Augenblick wartet, ob sein Mensch diesen neuen Kontakt gut heisst, aber dann wird geschmust bis zum Abwinken ;-)
Demnächst wird Tjalf bzgl. einer Prothese untersucht, die aber erst im ausgewachsenen Zustand Sinn machen wird.
Alles in allem ist der Sonnenschein und Gute-Laune-Hund ein hübscher rehbrauner Schmelztiegel, inzwischen stubenrein, freundlich zu allen und jedem und sehr unkompliziert in einen ruhigen Haushalt integrierbar

Über Tjalf

Was Tjalf schon alles mitgemacht in seinem jungen Leben, ist echt nicht von schlechten Eltern...am End hat er auch noch Parvo besiegt + nun ist dieser kleine Held zu uns in die Hausgruppe gezogen, wo er schon nach kurzer Zeit tüchtig die Bude rockte -
Tjalf kommt mit seinen drei Beinen sehr gut zurecht; spielt, springt + klettert sogar - alles ganz normal :)
Für seine Knochen + Gelenke geben wir ihm alles, was unser Nahrungsergänzungsschrank hergibt, er tut sich schwer mit dem Kiesboden, auch hatte er körperlich einiges aufzuholen - so wäre wohl auch Physiotherapie + was es sonst noch gibt, auf jeden Fall angesagt!
Tjalf ist hier voll der Gute-Laune-Hund, hat mit niemandem Probleme + überredete schon die seltsamsten Gesellen, eine Runde mit ihm zu zocken ;)
Auf Menschen geht er aufgeschlossen + freudig zu -
Tjalf sollte aufgrund seiner Krankengeschichte erst nach Abschluss des Wachstums kastriert werden. Er kann bereits Mitte Juni ausreisen.