Hündin

Fili

Fili befindet sich auf einer Pflegestelle in 51143 Köln.

Die Hündin Fili

Ein Mann beobachtete, wie eine Hündin überfahren wurde, dann entdeckte er Titika und Fili, offenbar ihre Welpen.Fili befindet sich auf einer Pflegestelle in 51143 Köln. Bei Interesse an der Hündin melden Sie sich gern bei der Pflegestelle, Frau Linden unter 01523/ 4596996 oder per mail an susanne.linden@freundeskreis-bp.de

Bei Interesse an Fili melden Sie sich bitte bei Frau Susanne Linden per E-Mail susanne.linden@freundeskreis-bp.de oder telefonisch 0152-34596996.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 16.04.2019
Aufnahmejahr: 22.06.2019
Schulterhöhe: 36 cm
Gewicht: 8 kg
Kastriert: ja

Update aus Filis Pflegestelle vom 05.11.2019

Fili hat sich schnell auf ihrer Pflegestelle eingelebt.Dort verhält sie sich im Haus vorbildlich,wenn man bedenkt wie jung sie noch ist. Fili ist ein absoluter Schatz und möchte gerne alles richtig machen und ganz nah bei ihren Menschen sein.Mit den anderen Hunden im Haus kommt sie super zurecht.Sie war von Anfang stubenrein und hat bis jetzt auch noch keinen Unfug im Haus angestellt.Sie liegt gerne mit auf dem Sofa ,oder abends im Bett. Fili schläft nachts durch und am Morgen gerne aus.
Draußen läuft sie super an der Leine oder frei ,gerne auch mit ihren Hundefreunden in einer großen Gruppe.Auf Rufen kommt sie sofort zurück.Pferde,Radfahrer,Autos und Menschen stellen kein Problem da.Ferner hat Fili auch schon gelernt wie man sich im Restaurant oder Geschäft benimmt.Auch im Hundekindergarten ist sie ein Musterschüler und hat alle dort mit ihrem Charme um den Finger gewickelt.
Fili ist ein absoluter Traumhund ,der aktive Menschen sucht und braucht,die viel mit ihr unterwegs sind und ihr einiges beibringen ,denn sie möchte gerne gefordert werden.
Da sie eine angeborene Hüftproblematik (HD) hat ,kann es sein ,das bei ihr im Erwachsenenalter eine Femurkopfresektion durchgeführt werden muss. Unser Ziel ist es jetzt sie so gut wie möglich zu bemuskeln um diese OP so weit wie möglich herauszuschieben ,oder bestenfalls ganz zu verhindern.Auf Grund dessen braucht Fili Menschen die viel mit ihr unterwegs sind ,sie kann auch langsam ans Rad oder Joggen rangeführt werden ,um den Muskelaufbau weiter zu fördern.Aktuell läuft sie schmerzfrei und hat keine Probleme damit.Sollten diese OPs trotzdem anstehen, werden sie von einem uns bekannten Tierarzt über Freundeskreis Brunopet e.V. abgewickelt.Dies sichern wir Ihnen zu.Sie können aber auch einen Arzt ihrer Wahl auf eigene Kosten nehmen.

Wenn Sie also ein Traumhundekind suchen und sich von ihrer Hüftproblematik nicht abschrecken lassen melden Sie sich gerne .Fili sucht ihr Zuhause für immer.

Update 20.09.2019

Als Titika und Fili hier einzogen waren das wirklich kleine Minidöze. Das war vor knapp 3 Monaten. Sie waren lustig und vergnügt, zogen aus dem Minizwinger in den größeren und wieder in den größeren, immer guter Dinge, immer bereit Freundschaft zu schließen. Die Ausreise rückte näher, auch war für Fili bereits ein Zuhause gefunden, doch dann...

Fili fiel auf, weil sie "unrund lief". Unser Tierarzt untersuchte sie und stellte fest, dass die Hüften nicht in Ordnung sind. Er schaute sich auch Titika an und kam zum gleichen Ergebnis. Ziemlich betroffen mussten wir beim Röntgen sehen, dass beide Schwestern Hüftdysplasie haben. Wir leiteten sofort alle Maßnahmen ein, die wir hier ergreifen können. Titika und Fili zogen auf ein Wiesenstück, damit sie viel laufen können und bekommen Gelenkzusätze. Wenn es die Zeit erlaubt gehen wir mit ihnen spazieren. Mehr können wir hier vor Ort aber nicht leisten.

Laut Röntgenbefund ist Titika stärker betroffen als Fili. Es ist anzunehmen, dass bei ihr im Erwachsenenalter eine Hüftkopfresektion durchgeführt werden muss. Aktuell läuft sie aber gut, es besteht eine leichte Außendrehung der Hinterbeine, sie scheint aber nicht eingeschränkt zu sein. Hier kann noch viel durch gezielten Muskelaufbau erreicht werden, sodass auch die Chance besteht, dass sie die OP nie braucht.

Fili fiel eben auf, weil sie einen schlaksigen Gang hat. Das hat sich schon etwas stabilisiert, aber sie ist kleinschrittiger als ihre Schwester. Bei ihr besteht eventuell die Möglichkeit, durch einen Eingriff am Becken (Symphysenverödung) die Stellung der Hüften zu verbessern. Dies sollte aber nochmals in Deutschland endgültig abgeklärt werden. Dieser Eingriff könnte bereits vor Ende des Wachstums durchgeführt werden.

Wir suchen nun für beide Pflege- oder Endstellen, Voraussetzung hierbei ist, dass sie keine Treppen steigen müssen. Da Filis ursprüngliche Familie im Eigenheim mit vielen Treppen lebt, mussten sie schweren Herzens von der Adoption zurücktreten. Die Mädels werden voraussichtlich mittelgroß, Fili hat jetzt im Alter von 5 Monaten 36cm Schulterhöhe und 8 Kilo und Titika 40cm Schulterhöhe und 10,5 Kilo.

Über Fili

Seit einem guten Monat sind Fili + Titika nun bei uns - sie waren von Anfang an sehr aufgeschlossene Wesen, die uns wie auch allen anderen Hunden freundlich + interessiert begegnet sind -
Da die beiden ja noch sehr klein waren, ist es nun schön anzusehen, wie sie wachsen, sich entwickeln + in ihrer mittlerweile festen Gruppe aufwachsen -
Fili ist die Kleinere geblieben + ist die Besonnenere der Beiden -