Rüde

Linus

Linus wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Der Rüde Linus

Der Rüde Linus wurde vom Freundeskreis BrunoPet am 21.07.09 aufgenommen. Mit der Hilfe unserer Unterstützer hat Linus ein neues Zuhause gefunden.Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Linus zusammengetragen haben.

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 2009
Aufnahmejahr: 21.07.09
Schulterhöhe: 43 cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Über Linus

24.1.2011:

Linus ist ein zwar scheuer aber sehr aufgeweckter Hund. Seine verletzte Pfote ist komplett verheilt, wodurch ihn nichts mehr aufhält ein rundum agiler Hund zu sein. Er läuft gern und mag so gut wie jedes Wetter, außer Regen. Fremden Hunden nähert er sich nur vorsichtig und manchmal auch ein bisschen laut. Ist das Eis aber erstmal gebrochen freut er sich mit windmühlenartig kreisender Rute und spielt sogar mit manchen. Mit Menschen ist er zurückhaltender lässt sich aber jederzeit gerne mit Leckerchen bestechen.

Wieder zuhause verhält er sich insgesamt ruhiger und zurückhaltender. Er schmust gerne, muss aber zu seinem Glück überredet werden. Anders sieht es mit dem Fressen aus. Beim Klappern der Näpfe kommt er begeistert angestürmt.

Linus ist ein toller Hund der schon vieles gelernt hat. Er ist stubenrein, verträgt sich gut mit Katzen, fährt problemlos in der Straßenbahn mit und zeigt an allem Neuen Interesse. Zwar ist er oft noch unsicher aber durch eine sichere Führung kann man ihm viel Stress abnehmen. Jemand der Erfahrung im Umgang mit Hunden hat wird in ihm einen tollen Begleiter finden.

Linus genießt nun schon seit einiger Zeit Spaziergänge im Hunderudel oder auch allein. Dabei orientiert er sich sehr an seinem Menschen, ist dieser souverän meistert auch Linus jede Situation.

--------------------------------

Linus geriet am 16.10. in eine Beißerei, die er mit einigen Löchern und einer verletzten Pfote überstand. Die Tierärztin flickte ihn zusammen und stellte eine gute Prognose, aber Linus bräuchte 14 Tage lang zuverlässig Medikamente und regelmäßigen Verbandswechsel. Dies war sein Ticket nach Deutschland, denn diese aufwendige Versorgung wird in Rumänien nicht geleistet.

Linus ist seit dem 24.10. bei uns in Berlin, seine Wunden heilen gut und werden schon bald vergessen sein.

Das schüchterne Kerlchen hat uns von Anfang an überrascht, wir hätten nicht damit gerechnet, dass dieser zuvor in Rumänien so ängstliche Hund schon am ersten Tag, nach solch einer langen Reise, zwar äußerst vorsichtig, aber immerhin! Kontakt zu uns aufnehmen würde.

Er äußerst seine Ängstlichkeit, indem er alles erstmal auf sich wirken lässt. Aber er frisst bereits Leckereien aus der Hand, hat schon einmal vorsichtig gebettelt und schnuppert immer an der Hand wenn man ihm diese hinhält. Den zuvor so skeptisch gegenüberstehenden Streicheleinheiten kann Linus schon etwas schönes abgewinnen, dann bekommt er diese kleinen, genießenden Augen und er entspannt immer mehr.

Mit unseren Hunden hat er keinerlei Probleme und auch die Katzen des Hauses schaut er nur neugierig an. Bisher ist Linus mit der Außenwelt noch überfordert, aber stubenrein ist er schon und löst sich nur draußen im Garten. Aber an Spaziergänge ist bisher noch nicht zu denken; aber er ist ja auch erst ein paar Tage hier.

Linus hat bisher kein Probleme mit dem alleine bleiben und sitzt dies in seiner für ihn sicheren Höhle, seiner Stoffbox aus.

So interessiert wie Linus sich alles anschaut hoffen wir, dass bald der Durchbruch folgt und Linus mehr aus sich heraus kommt. Schöner wäre es natürlich, wenn sich ein Zuhause findet, dass dies mit ihm erleben möchte; erfahrene Menschen, die ihm nach und nach alles zeigen und ihm Sicherheit vermitteln können.