Hündin

Mable

Mable befindet sich auf einer Pflegestelle in 47799 Krefeld.

Mable haben wir am 28.05.2021 aus dem Tierheim in Reghin übernommen. Bei Interesse an der kleinen Hündin melden Sie sich bitte bei Frau Tina Schütz, 015221643504.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 01.11.2019
Aufnahmejahr: 28.05.2021
Schulterhöhe: 25 cm
Gewicht: 6 kg
Kastriert: ja

Update aus Mables Pflegestelle (19.06.2021)

Mable ist am 29.05.21 zu uns auf die Pflegestelle gekommen. Die ersten zwei Tage war sie noch etwas zurückhaltend doch seit dem geht es bergauf.
Fremden Menschen, die uns besuchen kommen, steht sie anfangs noch skeptisch gegenüber und knurrt sie aus Unsicherheit auch schon mal. Auch draußen ist sie vorsichtig aber auch neugierig und offen.
Anderen Hunden gegenüber ist sie freundlich zeigt aber auch ganz klar wo ihre Grenzen sind.
Trotz ihrer Beeinträchtigung im Becken/ Hüfte rennt sie wie der Blitz und möchte gerne gefordert werden.
Sie liebt es gekrault und beschmust zu werden und genießt ausgiebige Streicheleinheiten.
Mable ist schlau und wissbegierig. Innerhalb von 2 Tagen war sie stubenrein.
Durch das Beobachten bei anderen Hunden hat sie sehr schnell verstanden wann es ein Leckerchen gibt. So war sie recht schnell abrufbar und auch das Apportieren von kleinen Dummys klappt schon super.
In ihrer selbstbewussten Art trägt sie Schuhe oder auch Socken durchs Haus, zerkaut diese jedoch nicht.
Haushaltsgeräte wie ein lauter Mixer oder auch der Staubsauger ängstigen sie nicht.
Alleine bleiben fällt ihr noch ein wenig schwer, hin und wieder jault sie etwas. Dafür ist die Freude beim Heim kommen umso Größer.
Mable wäre vielleicht gerne Einzelprinzessin.
Alles in allem ist Mable ein lebensfroher Hund, der seinem Menschen gefallen möchte gerne immer dabei ist und zum Schmusekater mutieren kann.

Update aus Mables Pflegestelle (15.06.2021)

Die kleine Mable wurde dem Tierarzt in Deutschland vorgestellt. Die Röntgenbilder ergaben eine sehr beeindruckende Beckenknochenzusammenstellung. Mable muss einmal einen Autounfall o.ä. gehabt haben, wirklich dort wo es hingehört sitzt da kein Knochen mehr (zumindest rechts). Umso beeindruckender ist es mal wieder, dass dieser kleine Hund läuft und läuft und läuft.
Mable hat aktuell keine Schmerzen sondern ist fröhlich vergnügt unterwegs. Was die Zukunft bringend wird, dass weiß man natürlich nicht, aber wann tut man dies schon mal (-; Mable ist es egal, sie lebt im hier und jetzt und das in vollen Zügen.

Ganz so wie es sich für einen terrierartigen Hund gehört ist sie selbstbewusst, manchmal etwas frech und sehr liebesbedürftig.