Rüde

Salgo

Salgo befindet sich auf einer Pflegestelle in 47809 Krefeld.

Der Rüde Salgo

Der Rüde Salgo wurde vom Freundeskreis Bruno Pet am 19.11.10 aufgenommen. Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Salgo zusammengetragen haben.

Bei Fragen & Interesse an Salgo melden Sie sich bitte bei seiner Pflegestelle, Tina Schütz per Telefon 015221643504 oder E-Mail Tina.Schuetz@freundeskreis-bp.de

Geschlecht: Rüde
Geburtsjahr: 11.11.2009
Aufnahmejahr: 19.11.10
Schulterhöhe: 55 cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Update aus Salgos Pflegestelle (14.04.2020)

Der Salgo. Lange musste er auf seine Ausreise warten. Eigentlich sein ganzes Leben. Nun mit 10,5 Jahren und 9,5 davon im Tierheim in Rumänien ist ihm der Sprung nach Deutschland und somit zu uns nach Krefeld gelungen. Ein scheuer Hund, der vom Menschen außer Futter nie etwas erwartet hat. Er ist auf Grund eines Augenproblems in den Fokus gerückt. Irgendwie war genau die Krankheit sein Glück. Aber was kümmert uns die Vergangenheit. Viel interessanter ist doch Salgos Beschreibung im Hier und Jetzt.

 

Salgo ist seit bald drei Wochen in Deutschland. Er lebt hier mit zwei Hündinnen unterschiedlichen Alters, einer Katze und zwei kleinen Kindern zusammen. Ein turbulenter Haushalt, der aber auch ruhige Ecken zum Zurückziehen bietet. Salgo läuft einwandfrei im Alltag mit. Er geht lange Spaziergänge mit, fährt ohne zu Murren im Auto in seiner Box mit, macht altersentsprechend Zuhause keine Faxen, fällt eigentlich gar nicht auf. Er lässt die Katze in Ruhe und wirkt auch nicht so, als würde sich das irgendwann mal ändern. Er will grundsätzlich nirgendwo anecken. Er spielt ein wenig noch den Unsichtbaren. Nur wenn es heißt „wir gehen raus“ steht er parat. Er liebt es draußen zu sein, zu schnüffeln und zu laufen. Das durfte er sein ganzes Leben nicht. Nach 9,5 Jahren mal weiter als 20m laufen. Verrückt. Es stört ihn noch ein wenig, dass ich am anderen Ende der Leine hänge…wer weiß, was die Frau noch vor hat…?? Aber er akzeptiert es und macht mit. Andere Hunde die wir treffen werden ignoriert oder mal freundlich beschnuppert. Vor allzu aufdringlichen Hunden hat er eher etwas Angst, zieht den Schwanz ein und man muss ihm aus der Situation helfen. Klappt aber problemlos.

 

Problemlos. Das ist eigentlich das Stichwort für Salgo. Wer ein wenig Spucke investiert, keinen Hund erwartet, der einem auf den Schoss springt, sondern vielleicht einfach einen einfachen Begleiter für sich und seinen schon vorhandenen Hund sucht, der ist bei Salgo an der richtigen Adresse. Menschen die Lust haben, einem (noch eher) menschenscheuen Hund noch ein paar letzte schöne Jahre zu machen. Viel Zeit die Welt zu entdecken wird ihm nicht mehr bleiben. Aber Obacht. Trotz seines Alters ist er kein alter Hund. Er läuft problemlos 12km Runden und ist durchaus sportlich. Kein altes Eisen!

 

Kurz noch zu seinen Augen. Er ist aktuell in Behandlung mit ungewissem Ausgang. Er bildet momentan keine eigene Tränenflüssigkeit. Wir hoffen, seine Tränendrüse mit der momentanen Therapie anregen zu können. Ob es geling..mal sehen. Ggf. bleibt es ihm zukünftig nicht erspart 3-4 x am Tag Tropfen zu bekommen. Er lässt alles völlig problemlos und ohne Murren über sich ergehen. Er ist grundsätzlich ein völlig passiver Hund, der einfach abwartet, was mit ihm passiert.

 

Hoffen wir nun für ihn, dass genau die richtigen seinen Text lesen.

Update 07.11.2018

Immer noch ist Salgo für mich der Jungspund in der Gruppe, dabei ist er inzwischen 9 Jahre alt. Nach den fehlgeschlagenen Versuchen der letzten Jahre Salgo aus der Reserve zu locken, um ihm doch noch ein anderes Leben schmackhaft zu machen, habe ich nicht aufgegeben, es nur akzeptiert, dass er andere Ansichten hat. So wie es ist fühlt er sich wohl, er versteht sich gut mit seinen beiden "Alten", gesundheitlich scheint auch alles in Ordnung zu sein. Ab und zu rumflitzen, Leckerchenrunden und sonst will er in Frieden gelassen werden.

Update März 17

Ach Salgo... bei ihm fällt es mir schwer zu akzeptieren, dass er nicht will. Aber es ist so, wie es ist. Seit meinem letzten Eintrag hat sich nichts verändert. Manni, Lulu und Salgo sind eine Einheit und einer Meinung. Ist ja auch sehr viel Wert.

Update Juni 16

Sie leben nach wie vor zusammen, sie verstehen sich gut - Salgo mit Lulu und Manni. Lulu hat in der Gruppe deutlich das Sagen, die Jungs richten sich nach ihr. Dabei wird keiner gedeckelt oder kommt keiner zu kurz. Sie verzichten gerne auf näheren Kontakt zu uns, die Leckerchen können wir gerne da lassen und wieder gehen... In dieser Gruppe kann man auch Kauartikel verteilen, jeder nimmt seins, macht dem anderen nichts streitig. Für Salgo suchten wir einen anderen Platz in der Hoffnung wieder mehr Zugang zu ihm zu bekommen. Er verschanzte sich tagelang in der Hütte und wollte auch nichts fressen. So haben wir ihn zurück gebracht und schauten zu wie die 3 sich freudigst begrüßten. Seufz...

Update November 15

Irgendwie bitter, gerade bei Salgo hat man das Gefühl, dass die Zeit so dahin plätschert. Salgo hat in Bezug auf Vertrauen zu Menschen doch eher Rückschritte gemacht. Mit seinen Zwingerkollegen kommt er gut aus, nur sind sie nicht gerade förderlich ihn uns näher zu bringen. So wäre es Zeit seine Situation zu überdenken und ihn mehr zu fördern.

Update Januar 14

Salgo möchte sich einfach nicht anfassen lassen, sonst würde es inzwischen wohl mit uns Menschen gehen. Er freut sich wenn man kommt, auf Abstand zeigt er sich auch locker, Leckerchen sind immer willkommen, nur halt nicht anfassen. Salgo ist mit Lulu gut befreundet und selbstbewusste, durchsetzungsfreudige, aber verträgliche Rüden scheinen bisher akzeptiert zu werden. Dicke Freundschaft zu einem anderen Rüden konnte er bisher aber nicht schließen.

Update Januar 13

Salgo befindet sich seit November 10 im Tierheim und hat sich ganz gut eingelebt. Für ihn ist es schwierig die passenden Kumpels zu finden, doch momentan kommt er ganz gut zurecht. Salgo neigt dazu Schwächere zu triezen, ist aber auch selbst schnell Opfer von Mobbing. Salgo hat noch kein richtiges Vertrauen zu Menschen gefasst, doch lernt er schnell Rituale wie beim Füttern und traut sich dabei auch nahe heran.

Über Salgo

Salgo ist im November 2009 geboren. Er ist ein ängstlicher Rüde, ganz vorsichtig schaut er einen an. Um sich ja keinen Ärger einzuhandeln, verkriecht er sich, notfalls auch hinter der Hütte.