Hündin

Verve

Verve wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Die Hündin Verve

Die Hündin Verve wurde vom Freundeskreis BrunoPet am aufgenommen. Mit der Hilfe unserer Unterstützer hat Verve ein neues Zuhause gefunden.Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, welche wir zu Verve zusammengetragen haben.

Geschlecht: Hündin
Geburtsjahr: 2013
Aufnahmejahr:
Schulterhöhe: cm
Gewicht: kg
Kastriert: ja

Über Verve

Verve - hier Viva genannt - über sie kann man nur Positives berichten. Sie läuft ohne Leine mit und orientiert sich sehr gut am Menschen nach einer gewissen Eingewöhnungszeit. Der Abruf klappt sehr gut, tut aber meist gar nicht Not, weil sie einem Meist zuvorkommt und selber auf Einen achtet.

Gerne würde sie immer mit ihrem Menschen unterwegs sein, sie folgt Einem überall hin. Hauptsache, dabei sein, ist ihr Motto. Sie wäre der ideale Bürohund, da sie eine eher ruhige Kandidatin ist und sich gerne irgendwo niederlässt, aber natürlich auch ihrem Alter gemäß ihre dollen 5 Minuten hat und gerne spielt.

Mit Menschen hat sie keinerlei Berührungsängste, ohne aufdringlich dabei zu sein. Sie hat ein gesundes Selbstbewusstsein, schlägt aber nicht über die Stränge. In der Umwelt verhält sie sich neutral. Autofahren ist mit ihr überhaupt kein Problem. Stubenrein ist sie vom ersten Tag an.

Hundekontakte sind für sie ok, auch da hat sie wieder das gesunde Mittelmaß. Sie bewegt sich frei und unbeschwert zwischen Hunden, hat das Hundeeinmaleins gelernt, auch entgegenkommende Hunde stellen für sie kein Problem dar. Sie rennt nicht kopflos dorthin, sondern wägt erst einmal ab, fällt aber auch nicht in Ohnmacht, wenn auf sie ein fremder Hund zuläuft.

Sie kann als Zweithund sowohl auch als Einzelhund vermittelt werden. Alleine bleiben kann sie bis dato bis zu 3 Stunden, ob sie ohne Hundeanwesenheit alleine bleiben kann, wurde noch nicht ausgetestet. Momentan hat sie ein Gewicht von 12 kg, was sich sicherlich noch aufgrund ihres jungen Alters erhöhen wird.

Viva hat eine gesundheitliche Problematik, die erwähnt werden muss. Sie hat innere Verklebungen im Bauchraum. Ursächlich dafür waren Entzündungsherde im Körper. Sie wurde bereits mehrfach einem Tierarzt vorgestellt, das Ergebnis ist, dass sie für ihr zukünftiges Leben 3 mal täglich Schonkost bekommen muss. Bis dato hat sie keine Einschränkungen dadurch.