Kommentare

  1. Gundula

    Dankeschön für das auf den laufenden halten.Wenn einer weiß wenn es für einen Hund nicht mehr Geht dann IHR.
    Amayeta ist bei Euch in jedem fall in den besten Händen.
    Ihr hattet letzten Winter einen Hund der so unterkühlt und Geistig weggetreten war. Das Arpi Ihm keine Überleben zutaute .Ihr schon es und es hat geklappt.
    Amayeta hätte so manche Deutsche Tierklinik bestimmt schon aufgegeben.
    Daumen bleiben gedrückt die Gedanken bei Euch.
    Fühlt Euch aus der Ferne gedrückt nein Umarmt.
    Liebe Grüße Gundula

  2. Heike Marquardt

    Ups,… hab mich ehrlich auch gefragt, wie lange es wohl dauert, bis bei einer so riesigen Wunde die Haut wieder zu ist, hätte aber nie gedacht, daß einschläfern als Option im Gespräch ist ( aber wir bekommen auch nicht die volle Situation mit). Fand es ein klares Zeichen, daß sie nach der OP auf dem einen Bild stehend zu sehen war. Denke sie und ihr schafft das. Vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit, sie in Deutschland gesund zu pflegen…? Muß man sie halt nach ihrer Genesung kastrieren. Aber wenn sie die Impfungen hat..????
    Hoffnungsvolle Grüße an die Kleine von Ihrer Patentante

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*